Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

"Jojo" Müller verlässt Tennenlohe am Saisonende

Bezirksliga Nord

Bezirksliga-Schlusslicht SV Tennenlohe muss sich auf Trainersuche begeben. Joachim Müller wird den Verein nach der Saison wieder verlassen.

Wird den SV Tennenlohe im Sommer verlassen: Joachim Müller.

 / © Sportfoto Zink

Der SV Tennenlohe kann als abgeschlagenes Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Nord mehr oder weniger bereits mit der Kreisliga planen. Für den Sommer muss der SVT nun auch nach einem neuen Trainer Ausschau halten. Denn Joachim "Jojo" Müller, der Anfang 2020 die Nachfolge von Karim Farhan antrat, hat sich entschieden in Tennenlohe nach der Spielzeit aufzuhören. "Joachim Müller verlässt auf eigenen Wunsch den SV Tennenlohe zum Saisonende. Wir bedauern diesen Schritt und wünschen ihm alles Gute", so Abteilungsleiter Norbert Müller. Nach den schlechten Ergebnissen sei "Jojo" Müller zu dem Entschluss gekommen, dass es für den Verein besser sei, mit einem neuen Trainer einen Neustart zu wagen.

Abteilungsleiter Müller findet für das schlechte Abschneiden nach dem Aufstieg klare Worte: "Die fünf Punkte (bisherige Ausbeute nach 22 Spielen, Anm. d. Red.) kommen ja nicht von ungefähr. Wir waren nach dem Aufstieg schon euphorisch und hatten auch gedacht, mit der Mannschaft den Klassenerhalt schaffen zu können." Doch die Bezirksliga sei mit dem aktuellen Kader eine Nummer zu groß", so der Abteilungsleiter. "Jojo" Müller habe nach dem Re-Start alles versucht, habe aber nicht die entscheidenden Impulse setzen können, erklärt der Abteilungsleiter weiter, sodass er sich dazu entschieden habe, "seinen auslaufenden Vertrag zum Sommer nicht mehr zu verlängern". Allzu lang will sich Norbert Müller mit der Trainersuche nicht aufhalten: "Wir strecken unsere Fühler aus und schauen uns nach einem (Spieler)-Trainer um. Viel Zeit wollen wir uns hierbei aber nicht lassen."

Mehr zum Thema