Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf
Türkspor Nürnberg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die rund 200 Zuschauer in Hüttenbach bekamen ein torreiches Spiel zu sehen. Zwanzig Minuten waren es auf der Uhr, als Sezer Bantak nach Balleroberung aus spitzem Winkel zum 1:0 für Türkspor traf. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber ausgleichen. Der aktive Julius Reutter bediente Torjäger Matthias Gruner, der den Ausgleich besorgte. Als alle mit einem Unentschieden zur Pause rechneten, schlugen die Gäste nochmal zu. Ein traumhafter Freistoß von Osman Güngor schlug in den Maschen zum 2:1 für Türkspor ein. Der Schiedsrichter pfiff die Partie erst gar nicht mehr an. Hüttenbach hatte in der Pause Zeit, um sich zu schütteln und das tat scheinbar auch. In der 50. Minute war es erneut Reutter, der den Ausgleich einleitete. Er bediente Julian Schramm, der vor dem Tor cool blieb und das 2:2 erzielte. Nur drei Minuten später war es Torjäger Gruner der das Spiel zum 3:2 drehte. Mehmet Sögütlü erzielte nach einer Stunde vom Elfmeterpunkt den 3:3-Ausgleich. Vorausgegangen war ein zumindest fragwürdiges Foul im Sechzehner. Im direkten Gegenzug zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Auch hierbei schien die Sache nicht ganz klar. Matthias Gruner nahm sich der Sache an, scheiterte jedoch am starken Reflex von Keeper Fatih Özcan. Zehn Minuten später machte Gruner es aus dem Spiel heraus besser und erzielte das 4:3. Julius Reutter belohnte sich für sein starkes Spiel dann noch selbst, als er die Vorentscheidung zum 5:3 herstellte. Den Schlusspunkt einer starken zweiten Hälfte der Hüttenbacher setzte Stefan Gruner zum 6:3. Eine starke zweite Halbzeit bescherte Hüttenbach die erst drei Punkte zu Hause.