Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1848 Erlangen
ASV Weisendorf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Hannes Decher hatte seine Jungs zum ersten Spiel unter seiner Verantwortlichkeit gut eingestellt und offenbar die richtige Ansprache gefunden. Hatten die Hausherren anfangs noch Glück, als Alexander Mehnert nur den Pfosten traf, so wurden sie doch mit zunehmender Spieldauer spielbestimmend. Diesmal half auch das Glück. Friedrich Leist zielte beim Abwehrversuch zu genau und traf aus 25 Metern in die eigenen Maschen zur 1:0-Pausenführung für die 48er. Ein Eigentor der Marke Traumtor. Kurz nach der Pause erhöhte Christoph Arnold per Kopf nach einer Ecke auf 2:0. Weisendorf entwickelte nun mehr Druck, doch die TV-Abwehr hielt stand. Weniger als 20 Minuten waren noch auf der Uhr, als der TV den Deckel auf die Partie setzte. Wieder war es Arnold, der eine perfekte Hereingabe von Fabio Garcia zum 3:0 nutzte. Daniel Bretting scheiterte mit seinem Versuch an der Latte. Weisendorf gab sich nicht auf und belohnte sich noch mit dem Ehrentreffer. Torjäger Manuel Wild erzielte per Kopf das 1:3. Kurz vor dem Ende stellte Dominic Stöhr den verdienten 4:1 Endstand für seine Farben her. Ein eminent wichtiger Sieg für die in den letzten Wochen so gebeutelten Gastgeber.