Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf
TSV Neunkirchen am Brand
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der Tabellendritte gegen den Tabellenletzten. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit. Doch auf dem Platz sah das über 70 Minuten ganz anders aus. Zwar hatte Hüttenbach deutlich mehr vom Spiel und auch mehrere glasklare Torchancen, doch Tobias Gottschalk im Tor der Gäste erwischte einen Sahne-Tag. Der Keeper hielt sein Team ein ums andere Mal im Spiel. Sollte Gottschalk einmal den Ball nicht mehr erreichen, wurde die Murmel von der Defensive noch von der Linie gekratzt. Neunkirchen schmiss sich in jeden Ball und kämpfte um jeden Zentimeter. Zwanzig Minuten vor dem Ende war der Bann dann aber gebrochen. Nach einem Foulspiel am bereits einschussbereiten Matthias Gruner gab es Elfmeter. Der Torjäger ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte gewohnt sicher zum 1:0. Kurze Zeit später war es erneut Gruner, der auf 2:0 erhöhte. Hüttenbachs bereits verwarnter Nicolas Weber machte die Partie noch einmal spannend, als er mit Gelb-Rot vom Platz musste, nachdem er den Ball am Boden mit der Hand spielte. Manuel Menges erzielte in der 88. Minute den Anschlusstreffer. Somit wurde es noch einmal turbulent. Neunkirchen wollte den Punkt. Sebastian Anderson stellte mit seiner Gelb-Roten Karte in der 90. Minute die Gleichzahl auf dem Platz wieder her. Den Schlusspunkt setzte erneut Gruner, der mit seinem dritten Treffer den 3:1-Sieg seiner Mannschaft perfekt machte. Nach der Partie gab der TSV Neunkirchen auf seiner Facebookseite bekannt, dass nach Coach Harald Gerstner auch Co-Trainer Damir Hasaj den Verein in der Winterpause verlassen wird. Hasaj kam vor der Saison vom Baiersdorfer SV.