Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Seligenporten
SpVgg Bayern Hof
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der SVS stand von Beginn an sehr hoch und fuhr auch gleich den ersten Angriff: Loo flankte, Kobrowski setzte den Ball mit dem Kopf knapp vorbei. Wenig später hatte auch Hof die erste Gelegenheit: Hajeks Schuss krachte aber nur in die Bande. Nach knapp 20 Minuten näherten sich die Klosterer dem Führungstor. Wieder ging über Loo, der Kobrowski in Szene setzte. Der traf aber nur das rechte Außennetz. Seligenporten war drückend überlegen, einzig das Tor fehlte. Auch eine Eckenvariante führte nicht zum Erfolg. Rosingers Schuss wurde in höchster Not noch geklärt. Torlos ging es in die Pause.Nach Wiederanpfiff probierte es, SVS-Keeper Kowalewski hatte den Ball aber im Nachfassen. Dann hatte Rosinger das 1:0 auf dem Schlappen. Er behauptete gegen zwei und kam aus spitzem Winkel zum Abschluss, Hofs Lang parierte jedoch reaktionsschnell. In der 57. Minute klingelte es dann doch. Bajrami setzte sich im Mittelfeld durch und spielte in die Schnittstelle zu Kobrowski, der davon zog und mit links aus 13 Metern ins rechte Eck verwandelte. Wenig später fast der Ausgleich: Kowalewksi war nach einem Schraps-Freistoß aber zur Stelle. Nun wurde die Begegnung härter. Die Folge: Miranda, musste mit Gelb/Rot runter. Zehn Minuten vor dem Abpfiff die Entscheidung: Rosinger setzte sich gegen Chocholousek durch und gab uneigennützig auf den eingewechselten Strobel, der zum 2:0-Endstand ins leere Tor einschob. nd/fha