Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TuS Feuchtwangen
TSV Kornburg
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der TuS Feuchtwangen erkämpfte sich am vergangenen Spieltag beim oberfränkischen FC Vorwärts Röslau immerhin einen Zähler. Die Mannschaft von Michael Griebel ging im ersten Durchgang durch Manuel Reichert in Führung, musste aber in der 70. Minute noch den Ausgleich schlucken. Der Trainer war deshalb auch nicht ganz zufrieden. "Bei einer besseren Chancenverwertung wäre mehr für uns drin gewesen", sagt Griebel. "Aufgrund der zweiten Halbzeit war die Punkteteilung allerdings am Ende gerecht." Die Tabellensituation bleibt also angespannt. Nun wartet auf den TuS ein echtes Sechs-Punkte-Spiel. Zu Gast am Samstag in Feuchtwangen ist der TSV Kornburg, der mit drei Zählern mehr auf dem Konto aktuell einen Rang vor der Griebel-Elf Relegationsplatz 16 belegt. "Kornburg ist sicher besser einzustufen als ihr derzeitiger Tabellenstand", sagt Griebel. "Im Spiel gegen Kornburg wird es darum gehen, erneut gut in die Partie zu kommen. Besondere Aufmerksamkeit gilt natürlich der prominent besetzten Offensivabteilung der Kornburger." Nach dem Trainerwechsel gilt es für Kornburg in Feuchtwangen ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern. Der gastgebende TuS hat wie schon erwähnt nur drei Punkte weniger auf dem Konto als der TSV Kornburg und rangiert auf dem ersten direkten Abstiegsplatz. Eine schwere Aufgabe für die Kornburger Kicker, die zudem am Samstag auf ihren etatmäßigen Torhüter verzichten müssen, denn Arthur Ockert ist angeschlagen. Sein Physio ist übrigens Klaus Mösle. Wer übrigens den TSV-Tross zu diesem wichtigen Spiel nach Feuchtwangen begleiten möchte, der hat Gelegenheit, im Bus mitzufahren. Abfahrt am Samstag ist um 12 Uhr vom Sportheim in der Kellermannstraße.

Mösle: "Das muss ich erst mal sacken lassen"

Vor dem Spiel in Feuchtwangen entlässt Landesligist TSV Kornburg seinen Trainer Klaus Mösle. Den 5:1-Erfolg seiner nun ehemaligen Mannschaft hat Mösle einen Tag später natürlich registriert.