Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SpVgg Jahn Forchheim
1. FC Herzogenaurach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Am kommenden Samstag um 15:00 Uhr trifft der Jahn im Derby auf den FCH. Die neunte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Herzogenaurach gegen den FSV Erlangen-Bruck, dementsprechend stehen die Pumas weiter auf einem Relegationsplatz. "Um das Minimalziel für die Hinrunde noch zu schaffen, müssen wir in Forchheim gewinnen, nur dann sind die 20 Punkte erreicht," so FCH-Sportchef Ulrich Zeitschel. "Acht Spieler sind noch zu ersetzen und weitere sind noch nicht wieder 100% fit", so Zeitschel weiter, wobei Spielertrainer Jakob Karches wieder auf die Dienste des schwer vermissten Kapitäns Eric Stübing zurückgreifen kann, der ihm seit dem 6. Spieltag fehlte. Gegen Bruck feierte er mit einer Einwechslung schon sein Comeback, ob es nun für einen Startelfeinsatz reicht, wird sich zeigen. "Gegen den Bayernligaabsteiger wird es alles andere als eine leichte Aufgabe", glaubt Zeitschel, der darauf verweist, dass der FC Herzogenaurach in der reinen Auswärtstabelle immerhin auf dem sechsten Tabellenplatz rangiert. "Der Jahn steht auf der Heimtabelle auf Rang vier. Gute Voraussetzungen also für ein interessantes Landesligaspiel." Sieht man auch im Forchheimer Lager so: "Die Stimmung im Team ist auf jeden Fall super. Nach den letzten Spielen natürlich wieder ein bisschen besser. Wir verstehen uns alle super und das wollen wir natürlich auch auf dem Platz zeigen", so Mittelfeldspieler Fabian Hofmann, auch unter dem Eindruck von vier ungeschlagenen Spielen am Stück, darunter dem jüngsten 1:1 bei Spitzenreiter 1. SC Feucht. // jam, stw