Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Neukirchen b. Hl. Blut
BSC Woffenbach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Nach zuvor sieben Punkten aus drei Spielen ging es vergangenen Samstag zuhause gegen den 1. FC Bad Kötzting. Nach einer „grottenschlechten“ (Trainer Andreas Nigl) ersten Hälfte, Unterzahl ab der 62. Minute und einem nicht gegebenen Freistoßtor musste sich der BSC zuhause mit 1:2 geschlagen geben. „Da hat vor allem in der ersten Hälfte gar nichts gestimmt, weshalb wir alles in allem auch verdient verloren haben“, resümierte BSC-Trainer Andreas Nigl. „Wir haben uns auch einfach zu wenig Chancen erarbeitet und wenn wir welche hatten, die dann nicht genutzt.“ Am Sonntag geht es nun nach Neukirchen b. Hl. Blut, einem Ort in der Nähe der deutsch-tschechischen Grenze. Der SV Neukirchen b. Hl. Blut ist sehr gut in die Saison gestartet, mit nur einer Niederlage aus den ersten sieben Spielen, konnte allerdings zuletzt nicht an die Leistungen der ersten Spieltage anknüpfen und liegt somit nach neun Spieltagen im unteren Tabellendrittel – hat allerdings auch nur einen Punkt weniger als der BSC, dementsprechend verspricht es ein enges Spiel zu werden. „Sie kommen vor allem über ihre Defensivstärke aus der sie Konter über schnelle Spieler in der Offensive fahren. Ähnlich wie wir schießen und bekommen sie wenige Tore“, analysiert Nigl den Gegner. „Wenn wir ein gutes Spiel machen, müsste gegen sie einiges drin sein.“ Es sollte schon mindestens ein Pünktchen sein, das die Woffenbacher mit nach Hause nehmen. Denn: Bis zur Abstiegszone sind es in der Tabelle nicht einmal zwei Punkte. Dem BSC stehen für das Spiel am Sonntag, 17 Uhr, erneut nicht alle Spieler zur Verfügung: Florian Höllrigl muss wegen einer Bänderverletzung und Timo Heilmann wegen Leistenproblemen passen.