Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SG Mühlhof/Franken Schwabach
SV Unterreichenbach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Messe war bereits nach der erste Hälfte gelesen. Mit dem ersten Angriff die Führung: Danninger flankte auf Brechtelsbauer, der legte mit dem Kopf ab für Frauenknecht und der schob ein (12.). Pech für die Heimelf: Der schnelle Djipro enteilte dann seinem Gegenspieler und traf aus spitzem Winkel den Pfosten. In der 18. Minute dann wieder „Urus“, als Gsänger dem Torhüter keine Chance ließ. Es folgte ein Sturmlauf auf das SG-Gehäuse, in dessen Folge Seidl das 3:0 von Frauenknecht auflegte (36.). Der obligatorische Patzer der Urus dann nur zwei Minuten später: Janetzky bekam den Ball an der Mittellinie und ließ die weit aufgerückte Abwehr alt aussehen. Das 1:3 war allerdings mehr ein Weckruf für die Gäste, die in der 42. (Gsänger), 43. (Brechtelsbauer) und 44. Minute (Frauenknecht) auf 6:1 stellten. Die „Urus“ ließen es in Hälfte zwei gemächlicher angehen. Das 1:7 in der 58. Minute durch Gsänger und das 1:8 von Brechtelsbauer in der 67. Minute stellten spielerisch den Höhepunkt dar. Eine sehr unschöne Szene spielte sich leider im Rücken des Schiedsrichters ab, als Balci einen Ellenbogen im Gesicht abbekam und sofort ausgewechselt werden musste. Diese Tätlichkeit blieb leider komplett ohne Konsequenzen. Allgemein nahmen die Nicklichkeiten auf beiden Seiten jetzt zu. Das Spiel wurde - für diesen Spielstand unverständlicherweise - immer ruppiger. Kurz vor Schluss hatten die Gastgeber noch einige Chancen, so traf Djipro in der 88. Minute die Querlatte.