Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
1. FC Kalchreuth
SpVgg Erlangen
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der Spieltag wird am Samstag in Kalchreuth eröffnet, wo Coach Joao Oliveira in diesem Kalenderjahr das letzte Mal auf der Trainerbank der Alm-Kicker sitzen wird. Der Trainer wird die nächsten paar Monate beruflich in den USA verbringen. Gerne würde er sein Team nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage noch einmal siegen sehen: "Ich hoffe auf drei Punkte, aber nicht für mich als Geschenk. Es geht nicht um mich, sondern um die Mannschaft", stellt Oliveira klar. "Wir wollen einfach so weitermachen und nach vorne noch schneller spielen und konsequenter vor dem Tor agieren." Für den FCK-Coach ist die "Spieli" ein unangenehmer Gegner: "Das hat man schon letztes Jahr gesehen, wir haben uns extrem schwer getan. Der Trainer weiß was Sache ist und sie machen es taktisch sehr gut. Es wird ein schwieriges Spiel", ist er sich sicher. Dass es für die nächsten paar Monate sein letztes Spiel an der Seitenlinie sein wird, kann Oliveira noch nicht so recht glauben: "Es wird mir schon fehlen, es sind geile Jungs und ein geiles Umfeld." Sein Team wird sicher alles versuchen, um ihren Coach gebührend zu verabschieden. Die "Spieli" verlor zuletzt gegen Adelsdorf verdientermaßen mit 1:2. Leistungsträger Tim Basener findet klare Worte: "Wir spielen aktuell nicht konstant und verschlafen oft die erste Halbzeit." Basener sieht die Gründe auch darin, dass doch der ein oder andere Stammspieler urlaubsbedingt ausfällt, will darin aber keine Ausreden gelten lassen. Er fordert Punkte, um oben dabei zu bleiben: "Jeder kann jeden schlagen. Wir müssen immer Gas geben und wollen auch am Samstag die drei Punkte entführen. Wir müssen punkten um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren", so Basener.