Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1848 Erlangen
SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Dem TV 48 Erlangen reichte in Weisendorf eine 2:0 Führung nicht aus, um zu drei Punkten zu kommen (2:2). Dennoch war es der erste Punkt in der Fremde für die Decher-Elf. "Wir hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle", so Spielertrainer Hannes Decher. "Es war ganz unnötig und ist sinnbildlich für die Hinrunde. Wir kassieren am Ende einfach zu viele Gegentore", so Decher, der sich an die letzten Jahre erinnert fühlt: "Wir müssen und werden uns diesmal wieder in der Rückrunde retten", ist er sich sicher. Zum Abschluss geht es gegen Hüttenbach: "Sie haben auch ungewöhnlich viele Gegentore kassiert. Wir kennen die Stärken und Schwächen von ihnen und müssen ähnlich auftreten wie in Weisendorf." Für die Spielvereinigung Hüttenbach läuft die Hinserie bisher alles andere als rund. Am Wochenende setzte es eine 0:2-Niederlage gegen die "Spieli". "Mit den Schwankungen, die wir momentan haben, stehen wir nicht zu unrecht da, wo wir jetzt sind", so Co-Spielertrainer Basti Leikam klar. Beim Gastspiel beim TV 48 Erlangen trifft er auf einige alte Weggefährten und warnt seine Jungs: "Sie haben Qualität in ihrem Kader, bringen diese nur scheinbar nicht richtig auf den Platz. Wir dürfen sie aufgrund ihrer Platzierung nicht unterschätzen und wollen mit einem Dreier unseren Fans einen versöhnlichen Hinrundenabschluss bescheren", so Leikam.