Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Burgfarrnbach
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Serie des TSV Burgfarrnbach geht weiter. Nach einem Sieg folgte erneut eine Niederlage. 1:2 hieß es beim FC Kalchreuth. Jetzt wartet Veitsbronn im Derby auf die Dorsch-Truppe. Veitsbronn kassierte zuletzt eine knappe 0:1-Pleite gegen Gutenstetten. Vor dem Derby ist Coach Alexander Rambau nicht bange: "Wir haben keine Angst vor ihnen, egal mit welcher Truppe wir auflaufen. Das Spiel hat definitiv Derbycharakter." Rambau wird selbst nicht mit an Bord sein, er ist für drei Wochen auf Reha im bayerischen Wald. Der Heimauftritt gegen Gutenstetten war also der letzte im November in Veitsbronn. Der Coach wird den Hamesbuck im Sommer verlassen, dies teilte er den Verantworlichen am Wochenende, und der Mannschaft am Dienstag, mit: "Ich habe so ziemlich alles rausgeholt, was ging. Ich sehe nicht, dass sich in der Zukunft viel tut, es stagniert. Ich kann da nicht mehr viel bewegen, vielleicht braucht das Team mal einen neuen Input", so Rambau über die Gründe. Für das kommende Jahr hat er sich auch noch nichts vorgenommen, sieht das alles auch sehr entspannt: "Ich habe noch nichts Neues und weiß auch nicht, ob ich überhaupt noch etwas mache." Gegen Burgfarrnbach soll sein Team "mindestens einen Punkt" mitnehmen.