Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Greding
TV 1879 Hilpoltstein
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Bilanz beim TSV Greding kann sich durchaus sehen lassen. Mit drei Siegen und einem Unentschieden grüßt der TSV von der Tabellenspitze. Nur einmal, in der Vorwoche gegen die SG Herrieden, musste Torhüter Fabian Lang im bisherigen Saisonverlauf hinter sich greifen. Jetzt wartet der starke Aufsteiger aus Hilpoltstein auf das Team von Jürgen Schmid. "Hilpoltstein spielt mit einem sehr schnellen Tempo nach vorne. Es wird unsere bisher schwierigste Aufgabe werden, und wir müssen unsere Leistung gegenüber den letzten Partien noch steigern, um als Sieger vom Platz zu gehen." Personell hat sich die Lage beim TSV entspannt, da Patrick und Marco Meier vom Urlaub zurückgekehrt sind. Fabian Wolfsteiner hat wieder trainiert und auch Fabian Schlupf wird in den Kader zurückkehren. Auch beim Aufsteiger aus Hilpoltstein sieht es personell wieder etwas besser aus, nachdem einige Urlauber zurückgekehrt sind. Es können mindestens drei Auswechselspieler aufgeboten werden. Aus dem umkämpften Spiel der Vorwoche in Deutenbach haben einige Spieler kleinere Verletzungen davongetragen, doch werden wohl alle auflaufen können, inklusive Fabian Schäll. Trainer Florian Grau freut sich auf das Derby: "Das wird eine große Herausforderung und eine schwierige Aufgabe für uns werden. Greding steht in der Defensive kompakt, spielt schnörkellos und mit einer hohen Geschwindigkeit nach vorne. Schlupf und Koller sind gefährliche Stürmer, und Biedermann kennen wir aus unserer gemeinsamen Zeit beim VfB Eichstätt. Wir würden uns über viele Zuschauer und ein spannendes Spiel freuen."