Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FC Wendelstein
SV Ornbau
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Mit dem Dreier im Landkreisderby in Roth bleibt der FC Wendelstein in der Spitzengruppe und hat trotz dem sechsten Platz in der Tabelle nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Hilpoltstein. Mit einer starken zweiten Halbzeit behielt das Team von Andreas Speer gegen einen hochmotivierten Gegner die Oberhand. Beide Mannschaften waren auch am Feiertag gefordert. Der FC Wendelstein gewann das Totopokal-Halbfinale gegen Unterreichenbach souverän mit fünf zu zwei Toren und steht nun im Finale gegen die SpVgg Roth. Co-Trainer Jochen Kunze, der Andreas Speer am Samstag vertreten wird, erwartet eine ähnlich starke Leistung: "Wir bauen auf unsere Heimstärke und wollen auch gegen den SV Ornbau siegreich vom Platz gehen. Unsere Heimserie wollen wir weiter fortsetzen. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Mann an Bord, jedoch hat sich beim Pokalspiel Carlos Schepl eine Muskelverletzung zugezogen." Keine Punkte gab es für den SV Ornbau im Nachholspiel bei der 1:2 Niederlage gegen den ESV Ansbach Eyb. "Wir haben uns trotz hohen Aufwands und guter Mannschaftsleistung gegen Ansbach-Eyb nicht belohnt und bereits zum vierten Mal in dieser Saison nur mit einem Tor Unterschied ein Punktspiel verloren", sagt Trainer Marco Meier, der aber durchaus positive Ansätze sah: "Jetzt gilt es, die knappe Niederlage schnell abzuhaken und nach vorne zu schauen. Das taktische Auftreten und die Einstellung der Mannschaft hat voll gepasst. So ist auch wieder was im Auswärtsspiel gegen den als Mannschaft stark auftretenden FC Wendelstein drin. Wir müssen an unserer Chancenauswertung arbeiten und dann eben ein Tor mehr schießen als der Gegner."