Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
DJK SV Berg
FC Holzheim
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der Aufsteiger DJK-SV Berg musste im letzten Spiel gegen den SV Pölling die erste Niederlage in der Kreisliga hinnehmen: "Unterm Strich eine verdiente Niederlage, aber wir sind eine junge Truppe und Schwankungen in den jeweiligen Spielen sind normal. Wir werden unsere Lehren daraus ziehen. Jedenfalls ist es kein Beinbruch von drei Spielen eines zu verlieren", gibt Alexander Lang zu Protokoll. Am Sonntag trifft die Lang-Truppe auf den bisher ungeschlagenen Bezirksliga-Absteiger: "Der FC Holzheim hat eine erfahrene Truppe mit Spielern, die letztes Jahr noch in der Bezirksliga spielten. Viele unserer Spieler haben dagegen erst ein Jahr Kreisklassenerfahrung", so Lang. Der Spielertrainer ist aber zuversichtlich und will über die Grundtugenden Zweikampfstärke und Laufbereitschaft punkten: "Wir spielen zu Hause und werden auch so auftreten, dass wir drei Punkte holen wollen." Am Sonntag trifft Lang auf einen alten Bekannten. Diesmal stehen sich beide auf der Seitenlinie gegenüber: "Den Alexander kenne ich schon ewig, mit dem habe ich zusammen in der Woffenbacher Jugend gespielt, ansonsten kenne ich auch den einen oder anderen von der DJK-SV Berg", sagt FCH-Coach Benjamin Harmel, der noch etwas verschnupft auf das letzte Spiel gegen den Henger SV zurückblickt: "Die Punkteteilung war reines Eigenverschulden von uns. In der ersten Spielhälfte waren wir überlegen und haben entsprechend 2:0 geführt. Nach dem Gegentreffer haben wir das Fußballspielen aufgehört", ärgert sich der Coach. Dies darf beim kommenden Spiel natürlich nicht mehr passieren, denn er weiß: "Berg gibt sich nicht auf, wenn sie im Rückstand sind, und wenn sie Blut geleckt haben, geben die richtig Gas", schätzt Harmel seinen kommenden Gegner ein. Die Fehler aus dem letzten Spiel sollten vermieden werden: "Falls wir in Führung gehen, dürfen wir nicht lockerlassen, und unsere Chancenverwertung muss besser werden", so der Coach, der als Ziel vorgibt: "Wir wollen die drei Punkte aus Berg mitnehmen."