Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Wettelsheim
SV Rednitzhembach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Wettelsheim und Rednitzhembach galten vor der Saison als klare Aufstiegskandidaten. Nach einem durchwachsenen Saisonstart auf beiden Seiten scheint es, als wäre man pünktlich zum direkten Aufeinandertreffen in Form gekommen. „Wir hatten einen schwierigen Saisonstart mit Verletzungspech und vielen Urlaubern“, erklärt SVW-Coach Stefan Birngruber. „Klammert man mal die sehr schwache zweite Halbzeit gegen Ramsberg aus, haben wir uns jetzt vor allem in der Defensive stark stabilisiert“, resümiert der Trainer nach den ersten Pflichtspielen. Für die Gäste ist diese Saison bislang eine Achterbahn der Gefühle. Nach dem 4:0- Heimerfolg gegen Pollenfeld hatte man sich einen Befreiungsschlag erhofft. Doch nur eine Woche später folgte die 0:5-Pleite in Stopfenheim, die die „Hembis“ am letzten Spieltag mit einem überzeugenden 5:1-Sieg gegen den FC/DJK Weißenburg konterten. „Es ist schwer, eine Prognose für das Spiel in Wettelsheim zu geben“, bestätigt Gästetrainer Stefan Wüst. „Ich hoffe natürlich, dass wir mit der gleichen Einstellung wie gegen Weißenburg auftreten“, wünscht sich der Cheftrainer. „Ich denke aber auch, dass die Gastgeber langsam in die Spur kommen. Sie werden zu Hause das Spiel machen wollen. Dementsprechend müssen wir vor allem in der Defensive gut stehen.“