Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV 1860 Weißenburg
STV Deutenbach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Dass der TSV 1860 Weißenburg nach durchwachsenem Start zuletzt durch zwei Auswärtssiege in Wettelsheim und Mosbach zurückgekommen ist, fand Markus Vierke „genial“. Jetzt wollen der Trainer und seine Mannschaft auch zu Hause den Schalter umlegen und ihre bisherige magere Heimbilanz (zwei Niederlagen, ein Sieg) aufpolieren. „Auch für unsere treuen Zuschauer wollen wir daheim Wiedergutmachung betreiben. Das klare Ziel ist es, gegen Deutenbach dreifach zu punkten“, sagt Vierke. Der Weißenburger Coach erwartet am Samstag „eine kampfstarke Mannschaft, die tief stehen und aus der Defensive heraus kontern wird“. Auch deshalb wird es aus Sicht von Vierke alles andere als ein „Selbstläufer“. In der Tabelle trennen beide Teams nur drei Punkte. Der TSV ist mit zehn Punkten Siebter, der STV mit sieben Zählern auf Rang 14. Die Deutenbacher werden sicherlich alles versuchen, um in Weißenburg etwas Zählbares mitzunehmen. Der TSV 1860 will hingegen zu alter Heimstärke zurückfinden. Zur Erinnerung: Vergangene Saison hat die Vierke-Truppe in der Rückrunde sämtliche Heimspiele gewonnen und damit die Basis für Platz drei gelegt. Daran will man in den kommenden Wochen wieder anknüpfen. Der Coach ist froh, dass die Urlaubszeit allmählich zu Ende geht und auch Jonas Ochsenkiel nach seiner Verletzung vor einem Comeback steht. „Wir haben wieder mehr Auswahl, der Kader wird breiter“, stellt Vierke fest. Uwe Mühling