Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV 1860 Weißenburg
SV Mosbach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der TSV 1860 Weißenburg hat im Nachholspiel gegen den SV Mosbach die Möglichkeit, mit der TSG 08 Roth auf Platz zwei wieder nach Punkten aufzuschließen. Die Vierke-Elf verpasste es am Ostermontag im direkten Duell, den Sack zuzumachen und verlor wichtige Punkte gegen den Rivalen im Kampf um den Relegationsplatz. Die Leistungen waren nach der Winterpause sehr schwankend, doch trennen die Plätze zwei bis sechs momentan nur drei Punkte. Für Spannung ist bis zum Saisonende gesorgt. TSV-Coach Markus Vierke ist zuversichtlich: "Mosbach kommt mit der hohen Belastung der letzten Wochen sehr gut zurecht. In der Offensive sind sie sehr schlagkräftig und haben insgesamt auf jeden Fall Bezirksliga-Niveau. Ich wünsche ihnen auf jeden Fall den Klassenerhalt. Mit ihrer Serie haben sie sich nach vorne gearbeitet, und Werner Pfeuffer hat nochmal ein paar Prozent mehr aus der Mannschaft herausgekitzelt. Wir sind in den letzten Wochen vom großen Verletzungspech verschont geblieben und können mit einem starken Kader auflaufen. Für das Heimspiel nehmen wir uns einen Dreier vor.“ Mit vier Siegen in Folge katapultierte sich das Team von Werner Pfeuffer aus den Abstiegsplätzen. Nach den Niederlagen gegen Berching und Ornbau ist aber wieder etwas Ernüchterung eingekehrt. In Weißenburg hängen die Trauben sehr hoch - und am Sonntag kommt der souveräne Tabellenführer aus Woffenbach. In der Vorrunde verlor der SVM sein Heimspiel gegen den TSV 1860 knapp mit 0:1.