Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Florian Grau und Fabian Schäll: Regionalliga-Kicker übernehmen Hilpoltstein

Kreisliga Süd

Dem TV Hilpoltstein ist ein großer Coup gelungen. Die beiden aktuellen Regionalliga-Kicker des Tabellenzweiten VfB Eichstätt, Florian Grau und Fabian Schäll, werden das Ruder bei den Burgherren zur neuen Saison übernehmen. „Damit machen wir nach der herausragenden Arbeit von Jürgen Wellert den nächsten Schritt in eine zukunftsfähige Ausrichtung unserer Herrenteams“, ist sich Abteilungsleiter Siegfried Zeh sicher.

Abteilungsleiter Siggi Zeh, Florian Grau, Trainer 2. Mannschaft Adrian Grecksch, Fabian Schäll und  Sportlicher Leiter Thomas Brandl.

 / © TVH

„Mit Fabi und Flo gewinnen wir nicht nur zwei großartige Fußballer, sondern auch zwei sympathische, erfahrene und sehr reflektierte junge Männer, die sich mit unserem Verein und seiner Philosophie absolut identifizieren. Sie sind heiß darauf, unsere junge Mannschaft weiter zu entwickeln und mit ihnen den nächsten Schritt zu gehen“, so Zeh. Angreifer Florian Grau spielt seit 2013 für Eichstätt in Bayern- und Regionalliga, zuvor war er bereits für die SpVgg Ansbach und den SV Seligenporten aktiv. Auch sein künftiger Trainerkollege, Mittefeldmann Fabian Schäll (seit 2012 beim VfB), spielte einst im Kloster.

Das Trainerteam wird vervollständigt durch Adrian Grecksch. Als Trainer der zweiten Mannschaft wird er seine Tätigkeit auch in der kommenden Saison fortführen. „Mit Adrian haben wir hier eine ideale Ergänzung. Adrian besticht durch Fachwissen, ist absolut loyal und wird die beiden Jungs nach besten Kräften mit seiner Trainererfahrung unterstützen“, so Zeh. Weiterhin an Bord bleiben auch Sportlicher Leiter Thomas Brandl, Spielleiter Frank Reiter und der Organisatorische Leiter Maximilian Schuster. „Die drei machen richtig gute Arbeit“, lobt Zeh und betont dabei, wie wichtig alle drei in ihrem Arbeitsbereich sind.

"Harte Wochen kommen auf uns zu"

Nun steht erstmal die Rückrunde an, für die sich das Team einiges vorgenommen hat. Aktuell an der Tabellenspitze, ist das Ziel, sich auch weiterhin im vordersten Tabellenbereich festzubeißen. „Da kommen jetzt richtig harte Wochen auf uns zu, denn jeder wird gegen uns besonders ehrgeizig sein. Doch ich glaube an unsere Mannschaft und an Jürgen Wellert als Trainerfuchs und absoluten Fachmann, er wird die Mannschaft Woche für Woche exzellent auf den nächsten Gegner vorbereiten“, so Zeh. 

Besonders hervor hob er, dass sowohl Mannschaft als auch die Abteilungsleitung voll hinter ihrem Trainer stehen und alle an einem Strang ziehen, um die Saison positiv abzuschließen. „In Gesprächen mit Jürgen hat er immer wieder betont, dass ihm die Entwicklung der Mannschaft am wichtigsten ist. Er hat immer wieder herausgestellt, dass wir – sollten wir mal eine Chance haben, seine Nachfolge perfekt zu regeln – unbedingt zugreifen sollen. Das macht einen Sportsmann aus. Wir als Verein werden im Sommer Jürgen zu größtem Dank und Respekt verpflichtet sein, daher wäre ihm ein positiver Saisonausgang absolut zu gönnen“, führt er weiter aus.

Doch vor dem Erfolg liegt ja bekanntlich der Schweiß, so bitten Wellert und Grecksch ihre Schützlinge bereits seit 25.01.2019 drei Mal wöchentlich zum „Lauftreff“ und ab 13.02.18 mindestens vier Mal in der Woche auf den Trainingsplatz, um die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rückrunde zu schaffen. Außerdem tragen die Burgherren am 16.02.2019 ihr eigenes Hallenturnier, den „Finest Budenzauber 2019“, aus und testen während der Vorbereitungsphase gegen den 1. FC Schwand (02.03.2019) und den SV Unterreichenbach (17.03.2019).

Mehr zum Thema