Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Philipp Ersfeld coacht weiter die U23 des TSV 1860 Weißenburg

Kreisliga West

Philipp Ersfeld ist 2020 noch ungeschlagen. Nun hat der 27-jährige Trainer beim TSV 1860 Weißenburg II für die Saison 2021/2022 zugesagt.

Setzen auf Kontinuität: Die beiden Spartenleiter des TSV 1860 Weißenburg, Jonas Herter (links) und Roland Mayer (rechts), freuen sich über die Zusage von Philipp Ersfeld (Mitte), der auch kommende Saison die zweite Herrenmannschaft (U23) coacht.

 / © TSV 1860 Weißenburg

Der TSV 1860 Weißenburg setzt bei seinen Herrentrainern weiter auf Kontinuität: Schon in der letztjährigen Winterpause haben Cheftrainer Markus Vierke und Co-Trainer Michael Seitz bei der "Ersten" bis Juni 2022 verlängert. Jetzt hat auch Philipp Ersfeld als Coach der U23 für die kommende Saison 2021/22 zugesagt.

Aktuell ist Ersfeld beim TSV 1860 in Doppelfunktion tätig. Er trainiert neben der zweiten Herrenmannschaft (U23) in der Kreisliga West auch die U19 in der Landesliga Mitte. Mit beiden Teams ist der 27-Jährige im Fußballjahr 2020 in den Punktspielen komplett ungeschlagen. Die abstiegsbedrohte U23 hat er mit vier Siegen in Serie an das hintere Mittelfeld der Kreisliga herangeführt. Die U19 steht unter seiner Regie an der Spitze der Landesliga-Tabelle.

Die beiden Abteilungsleiter des TSV 1860, Jonas Herter und Roland Mayer, halten große Stücke auf Philipp Ersfeld: "Er ist ein absolut sympathischer, sehr gut ausgebildeter Trainer, der es mit jungen Spielern kann und sehr gut zu unserem TSV 1860 und unserer Fußballabteilung passt." Beide freuen sich zudem, dass nicht zuletzt durch Ersfelds Arbeit der Direktabstieg aus der Kreisliga so gut wie ausgeschlossen und zumindest die Relegation gesichert ist.

"Zusammen mit Markus Vierke und Michael Seitz sind wir jetzt im Herrenbereich weiterhin sehr gut aufgestellt", finden Mayer und Herter. In den kommenden Tagen wollen sie in der Abteilung noch besprechen, wie das Trainer-/Betreuerteam um Ersfeld aussehen wird.

Doppelfunktion endet

Der junge Coach wird bei der U19 die aktuelle Saison noch zu Ende bringen, dann aber ab Juli die Doppelfunktion aufgeben und sich ausschließlich der U23 widmen. Oberstes Ziel ist es, so Herter und Mayer, die Spieler der Jahrgänge 2000/2001/2002 für die U23-Saison 2021/22 zusammenzuhalten. Obendrein geht es an die Personalplanungen für die Trainer im Jugendbereich, wo der TSV 1860 bekanntlich zwei Bayernliga-Teams, einen Landesligisten sowie zwei Bezirksoberliga-Mannschaften stellt.

Ansonsten hofft man bei den Weißenburger Fußballern, dass es nach einem Winter ohne Hallenfußball im Freien "dann hoffentlich im Februar/März wieder losgeht".

Mehr zum Thema