Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Auf Marco Volkert ist Verlass: Losaurach-Stürmer trifft gegen Sachsen dreifach

Kreisliga 1 21. Spieltag

Das Spitzenduo musste an diesem Wochenende erneut zwangspausieren, diesen Umstand konnten die SpVgg/DJK Wolframs-Eschenbach und der FV Uffenheim nutzen und jeweils verkürzen. Am anderen Ende der Tabelle feierte der SV Losaurach drei immens wichtige Zähler im Abstiegskampf gegen den vermeintlich favorisierten FC Sachsen.

© Sportfoto Zink / Archiv

Der SV Losaurach sammelte drei wichtige Punkte. Die Elf von Christoph Nieszery setzte sich klar mit 4:1 beim FC Sachsen durch. Stefan Heinlein brachte die Gäste mit dem Halbzeitpfiff in Führung. Nach einer knappen Stunde erhöhte Marco Volkert nach einem Solo auf 2:0 und setzte nur wenig später noch einen drauf zum 3:0 (71.). Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff verkürzte Yannic Böhmländer auf 1:3 (88.). Manuel Kuhn traf mit seinem Versuch nur die Latte, Böhmländer staubte ab. Der Anschluss für den vermeintlichen Favoriten natürlich viel zu spät. Auch weil Marco Volkert einen "Sahnetag" erwischte und in der Nachspielzeit sogar noch das 4:1 für Losaurach erzielte, das sich vorerst auf den Relegationsrang am unteren Ende der Tabelle schiebt.

Gegen die Reserve der SpVgg Ansbach kam der FV Uffenheim zu einem 2:1-Heimerfolg, musste aber zunächst einem Rückstand hinterherlaufen. Thomas Grams brachte den Gast bereits nach zehn Minuten in Führung. Uffenheim schüttelte sich kurz und konnte wenig später durch Marcel Zeller ausgleichen (17.). Ein glückliches Händchen bewies im zweiten Durchgang FV-Spielertrainer Fredi Skurka, der sich nach 62. Minuten für Jona Lobig selbst einwechselte. Keine 60 Sekunden später stand es 2:1 für Uffenheim. Das vierte Saisontor im siebten Spiel für den 43-Jährigen. Tore sollten anschließend keine weiteren fallen und somit blieb es beim 2:1 für den FV Uffenheim, der den Rückstand auf Tabellenführer Dinkelsbühl auf fünf Zähler verkürzen konnte.

Die kampfstarken Gäste brachten in der Anfangsphase die Eschenbacher in Bedrängnis. Nach gut 20Min. bekamen dann die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, doch klare Chancen wurden nicht erspielt. In der 26. Min. dann Freistoß für die DjK, den Spezialist Bastian Ossig trocken zur 1 : 0 Führung einschoß. Auch die 2 : 0 Führung erzielte widerum Bastian Ossig durch einen strammen Freistoß aus 20 Metern. Nach der Pause fand Eschenbach nicht mehr zu seinem gewohntem Spiel, denn sie agierten viel zu hecktisch. Die Folge war der Anschluß- treffer in der 64. Min. durch Paul Zimmer. Danach mußte noch bis zur Nachspielzeit gezittert werden. Daniel Schuster traf in der 88. Min. nur den Pfosten, doch Andreas Leng machte es in der 93. Min. besser und jagte den Ball zum 3 : 1 Endstand unter die Latte ins Gästetor.

Nach der langen Winterpause freuten sich die zahlreichen Fans, vorallem aber die Spieler, dass Fussball wieder um Punkte gespielt wurde. Bereits der erste Angriff brachte das 1:0 durch Hofmockel. Felix Semmlinger hatte über links drei Abwehrspieler überlaufen und seinen Querpass verwandelte Hofmockel sicher. In der 23. Minute schlug ein Freistoß von Scheuenstuhl im rechten Eck zum 1:1 Ausgleich ein. Das 1:2 wiederum nach einem Freistoß aus 30 Metern von Scheuenstuhl. Nach einer Ecke des SVA in der 66. Minute startete der Gast einen Konter den Reiß Markus zum 1:3 abschloss. In der 75. Minute vergab Felix Semmlinger einen Elfmeter nach Foul an Mößner Quirin. Das 1:4 in der 85. Minute vollendete Kammerer Christopher zum Endstand.

Mehr zum Thema