Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Kalchreuth bucht das zweite Finalticket

Kreispokal Halbfinale, Mittwoch

Der FCK setzt sich am Mittwochabend im zweiten Kreispokal-Halbfinale mit 3:0 gegen Stadeln durch und trifft am 1. Mai auf Arberg.

Der FC Kalchreuth (Archivbild) buchte am Mittwochabend das zweite Finalticket.

 / © Zink

Auch im zweiten Anlauf auf der Kalchreuther "Alm" binnen vier Tagen ging die Mannschaft von Trainer Manfred Dedaj leer aus. In den 90 Pokalminuten ging es nicht annähernd so hektisch zu, wie beim Kalchreuther 3:2-Sieg im Punktspiel am Sonntag mit vier Stadelner Platzverweisen. Die Niederlage des absolut ebenbürtigen FSV fiel zu deutlich aus. Kurz vor der Pause brachte Adrian Bayerlein die Heimelf in Front. Zwar kassierte Kalchreuths Christian Held nach über einer gespielten Stunde den roten Karton, aber auch in Unterzahl wussten sich die Kalchreuther zu behaupten: Lukas Prieß eine Viertelstunde vor Schluss und Marco Nerreter in der Nachspielzeit sorgten für einen Erfolg der Kalchreuther gegen Stadeln. Im Finale am 1. Mai gastieren die Kalchreuther beim SV Arberg. Der überraschend in die Vorschlussrunde vorgedrungene Tabellensiebte der Kreisliga Frankenhöhe ließ sich auch von der SG 83 Nürnberg-Fürth nicht aufhalten und zog dank eines glatten 3:0-Erfolgs gegen den mit einer besseren B-Elf angetretenen, abstiegsbedrohten Bezirksligisten ins Endspiel ein. In diesem genießt der Kreisliganeuling aus Westmittelfranken als klassenniedrigeres Team Heimrecht. mwil/jam

Mehr zum Thema