Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Vatan-Coach Koc: „Heute sind wir Manchester“

Kreisklasse 5

Spätestens in dieser 46. Minute war der direkte Aufstieg in weite Ferne gerückt. Die 46. Minute gibt es beim Fußball offiziell eigentlich gar nicht, es war die 45.+1, in der Geraint Harries zum 3:0 für Tuspo Nürnberg traf und scheinbar den ersten Platz in der Kreisklasse 5 für seine Mannschaft zementierte. Zuvor hatten bereits Michele Rendina und Rene Bernardez den Tuspo in Führung geschossen, der Verfolger Vatanspor dagegen: war raus aus dem Rennen – darüber herrschte Einigkeit am Sonntagnachmittag um 15.46 Uhr auf dem Nebenplatz des Max-Morlock-Stadions. Zumindest unter den rund 200 Zuschauern und unter den Mitgliedern der Gäste vom Marienbergpark – im ersten Moment vielleicht sogar in der Kabine von Vatanspor. Interimstrainer Ilker Koc erklärt, was dann passiert ist.

Herr Koc, was haben Sie in der Halbzeitpause zur Mannschaft gesagt?

Am Anfang habe ich erst einmal wenig gesagt. Ich habe die Spieler auf gut Deutsch sich auskotzen lassen. Sie waren sauer, weil sie sich nicht an das gehalten haben, was wir uns vorgenommen hatten: nämlich füreinander zu kämpfen, egal, wie es läuft.

Es lief vor allem sehr schlecht in der ersten Halbzeit. Bereits nach zehn Minuten stand es 0:2. Ging es, als Sie dann doch noch etwas gesagt haben, eher ums Sportliche oder eher um die Motivation?

Wir haben auch taktisch umgestellt. Ich musste mich leider verletzt wieder auswechseln, mein Co-Trainer Volkan (Orken) ist in die Innenverteidigung gerückt, wir haben versucht, ihren Zehner aus dem Spiel zu nehmen, über den bis dahin alles lief.

Die Mannschaft hätte auch auseinanderbrechen können.

Ja, so wäre es wohl früher gelaufen. Aber ich habe gesagt: Spielt für eure Familie und zeigt, dass sich bei uns vieles verändert hat. Und ich habe an das Champions-League-Finale 1999 erinnert, als Manchester United das Spiel gegen den FC Bayern noch gedreht hat. Ich habe gesagt: Heute sind wir Manchester.

Das hat offenbar sehr gut funktioniert. In der 81. Minute hat Ihre Mannschaft die Partie ausgeglichen, in der 83. hat Akif Arici sogar noch das Siegtor geschossen. Vor dem letzten Spieltag ist Vatanspor nun Tabellenführer.

Nach dem Sieg habe ich gesagt: Feiert heute, aber ab morgen müssen wir uns wieder voll konzentrieren. Lasst uns jetzt nicht mehr stolpern.

Mehr zum Thema