Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Lenkersheim feiert zweiten Saisonsieg

A-Klasse 4 5. Spieltag

I n der A-Klasse 4 konnte der FSV Lenkersheim nach verpatztem Start einen Sieg gegen Markt Bibart einfahren und sich Richtung Mittelfeld bewegen. Die SG Scheinfeld/Markt Taschendorf belegt nach einem Sieg gegen Ergersheim nun Tabellenplatz drei. Hinter Spitzenreiter Münchsteinach/Diespeck entwickelt sich ein breites Mittelfeld, aus dem noch kein Team wirklich ernst zu nehmende Ansprüche auf die Relegationsplätze angemeldet hat. So unterlag nun beispielsweise Absteiger Langenfeld im Derby in Sugenheim.

Der FSV Lenkersheim (in Gelb) setzt sich nach einem 0:1-Rückstand zur Pause in der zweiten Spielhälfte dann noch klar mit 3:1 Toren gegen den TSV Markt Bibart durch.

 / © Wiemer

Die Spielvereinigung erwischte beim Kerwaspiel den besseren Start, doch die Freude wehrte nur kurz. Auf den schnellen Ausgleich folgte gar das glückliche 2:1 für die Gäste, als sich eine Flanke ins Tor senkte. Markt Nordheim war agiler, bestimmte das Geschehen und entschied kurz nach der Halbzeitpause die Partie. 

Das Kirchweihspiel war für 200 Zuschauer ein echter Augenschmaus. Während die Gäste vor allem in der ersten Halbzeit sehenswerten Kombinationsfußball zeigten, hielt der Gastgeber mit viel Leidenschaft und Kampf dagegen – und sorgte für eine Überraschung. Nach der 2:0-Führung für den RSV kam der TSV heran und leitete eine hitzige Schlussphase ein. Doch das RSV-Bollwerk hielt stand.

In einem unterhaltsamen Derby zeigten beide Mannschaften eine offensive Ausrichtung. Nach der Führung der Gäste konnte der SVV ausgleichen, doch postwendend fiel die erneute Führung für den Gast. Danach war die SG nicht mehr zu stoppen, Weigenheims Patrick Seemann verschoss hingegen noch einen Foulelfmeter (65.).

Chancenvergaben beim SV Ergersheim und unglückliche Gegentreffer sorgten für den verdienten Gästesieg. Direkt nach einer vergebenen Torchance für den SV Ergersheim durch Christian Eitel erzielten die Gäste nach einem langen Ball die Führung durch Christian Bauer. Die Heimelf wurde erst Mitte der ersten Halbzeit mutiger, bekam dann aber aus einem Gegenangriff mit einem 18-Meter-Schuss durch Sebastian Uhl das 0:2. Kurz vor der Pause erreichte Daniel Bergauer einen Diagonalball und köpfte ihn über den herauslaufenden Keeper zum 0:3. Während der SV in der ersten Halbzeit einige gute Chancen hatte, war in der zweiten Hälfte kaum noch Gefahr für die SG. Die Gäste wirkten auch in der zweiten Halbzeit als Team zielstrebiger Richtung Tor und siegten verdient. 

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gäste das Ruder und gingen auch in Führung. Die Heimelf kam mit viel Druck aus der Kabine und glich nach einem erzwungenen Fehler im Aufbauspiel der Gäste aus. Doch in der Schlussphase hatte der Tabellenführer den längeren Atem.

Trotz der 1:0 Halbzeitführung von TSV Markt Bibart, konnte der Außenseiter die Partie am Ende nicht für sich entscheiden. Die zunächst geschockte Truppe von Trainer Wolf konnte erst in der 68. Minute durch ein Elfmetertor von Stephan Vernile ein Tor vermelden. Der FSV Lenkersheim gewann das Sonntagsspiel letzendlich doch noch 3:1 gegen TSV Markt Bibart.

Mehr zum Thema