Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Ergersheim landet wichtigen Heimsieg

A-Klasse 4 7. Spieltag

Der SV Ergersheim erkämpft in der A-Klasse 4 einen wichtigen 2:1-Heimsieg gegen den Tabellennachbarn SVV Weigenheim II und setzt sich damit von der Abstiegszone ab. Fünf Punkte liegt der SVE nun vor dem Relegationsplatz. Der FSV Lenkersheim kommt zwar im zweiten Spiel unter Coach Volkmar Wolf auf eigenem Platz gegen den TSV Langenfeld immerhin zu einem 1:1, kann den erhofften Anschluss an die Spitzengruppe der Liga damit aber noch nicht herstellen. Der TSV Marktbergel II verharrt nach dem 0:3 gegen den TSV Markt Nordheim im Tabellenkeller. Die SG Dietersheim/Schauerheim unterliegt beim Schlusslicht FC Dachsbach-Birnbaum und rutscht auf Rang zehn der Tabelle ab.

Der SV Ergersheim (in Rot) ringt auf eigenem Platz den SVV Weigenheim II am Ende mit 2:1 nieder.

 / © Frank Wiemer

Mit einem 3:0-Erfolg im Gepäck ging es für den TSV vom Auswärtsmatch beim TSV II in Richtung Heimat. Markt Nordheim konnte sich gegen den TSV Marktbergel II auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit. 

 In der sehr umkämpften Partie holte der Gastgeber im Kerwaspiel den ersten Dreier. Per Konter ging der FC in Führung. Fast im Gegenzug fiel nach einem langen Ball das 1:1. Per Abpraller ging die Heimelf erneut in Führung. Es entwickelte sich eine hitzige zweite Hälfte, am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Die Gäste begannen mit Tempo und verunsicherten den SVE im Spielaufbau. Doch das oft gefälligere Spiel der Viktoria war selten torgefährlich. Die Heimelf war im Angriff wieder druckvoller und erzielte aus einem Konter die 1:0-Führung durch Christoph Springmann aus acht Metern nach Zuspiel von Lukas Grötsch. Weigenheim hatte in der 27. Spielminute die erste Großchance, doch Ersatzkeeper Antonio Spinelli reagierte glänzend. Erst nach einen Ballverlust im Spielaufbau erzielten die Gäste durch Andreas Eisenhut aus spitzem Winkel den verdienten Ausgleich kurz vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel war die Heimelf oft mutiger im Spiel nach vorne und erzielte mit einem Steilpass auf Jakob Steiger und dessen sicherem Abschluss die erneute Führung zum 2:1. In der Schlussphase gab es einen offenen Schlagabtausch. Zum Spielende versuchten die Gäste aus Weigenheim zwar noch den Anschlusstreffer zu erzielen, es fehlte ihnen aber das nötig Glück im Abschluss.

 In einem packenden Derby hatte die SG mehr vom Spiel. Die SpVgg erwischte jedoch den besseren Beginn und ging in Führung. Kurz darauf glichen die Gäste aus (30.). Nach der Pause drängte die SG auf den Führungstreffer, scheiterte aber mehrmals an der Baudenbacher Abwehr. Es blieb beim hart umkämpften Remis.

Die SG war in einer kämpferischen Partie das aktivere Team. Nach 22 Minuten wurde Alexander Rupp vom Torwart gefoult und verwandelte den Elfmeter selbst. Bis zur Pause war die Partie praktisch entschieden.

Der TSV Langenfeld ist nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen den FSV Lenkersheim hinausgekommen. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich der FSV vom Favoriten. Der TSV Langenfeld bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz vier. 

Die Partie bot 90 Minuten Hochspannung und zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten. Die Führung der Gastgeber baute Stefan Prell 20 Minuten vor Schluss mit einem Fernschuss von der Mittellinie über den zu weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper Christian Hartmann aus. Die SG schlug sofort zurück, doch die Heimabwehr stand dann sicher.

Mehr zum Thema