Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

"Bazi" Raab: "Wenn er nicht mehr laufen kann, wechseln wir ihn bei Standards ein"

"Direktabnahme"

Konditionswunder, Spaßvogel, Kopfballungeheuer, das größte Talent: Patrick „Bazi“ Raab, Kapitän des SV Burggrafenhof, über Mitspieler, die aufgrund vieler Leos zehn Kugeln Eis Schulden haben - und wen er gerne vom SV Neuhof/Zenn zu sich locken würde.

Patrick „Bazi“ Raab ist Kapitän des SV Burggrafenhof.

 / © Zink / WoZi

Eigenes Team:

Wer ist der konditionell Beste? Martin Stiegler. Auch wenn er nach eigenen Aussagen nicht besonders viel dafür macht, läuft er einen doch in Grund und Boden.

Wer ist der größte Spaßvogel? Dominik Müller. Vor allem dann, wenn er seine Gesangs- und Tanzkünste zum Besten gibt.

Wer wird am meisten unterschätzt? Michael Judt. Er ist extrem zweikampfstark, schnell und dynamisch. Normalerweise hätte er viel höher spielen müssen. Zusammen mit Juri gibt er uns enorm Stabilität.

Wer ist am kameradschaftlichsten eingestellt? Hier eine Person zu nennen, wäre allen anderen gegenüber unfair. Gerade Kameradschaft ist das, was uns in Burggrafenhof schon immer ausgezeichnet und bis in die fünfte Saison in der Kreisliga gebracht hat.

In wem schlummert das größte Talent? Sirwan Ibrahim Khalil. Ist zwar erst seit kurzem bei uns, hat sich aber sowohl menschlich als auch sportlich extrem gut eingefügt. Mit seinen 19 Jahren hat er schon einige super Spiele gemacht und wird uns mit Sicherheit noch mehr Freude bereiten.

Wer ist das Kopfballungeheuer? Florian „Düse“ Weißer. Bei dieser Frage musste ich nicht lange überlegen. Selbst wenn er irgendwann gar nicht mehr laufen kann, wechseln wir ihn bestimmt noch bei Ecken und Freistößen ein.

Wer schiebt die meisten Leos? Christopher Müller. Er versucht ständig Leos zu schieben und meistens erwischt es unsere "Düse". Wenn ich mich recht erinnere, schuldet er Schotti (Anm.: Christian Schottenhamml) immer noch 10 Kugeln Eis, weil er in einer Saison im Training mehr als 10 Leos kassiert hat. Die waren glaube ich schon zur Winterpause erreicht.

Welche Schlagzeile möchtest du über dein Team mal lesen? "SV Burggrafenhof geht in seine 20. Kreisligasaison". Wenn wir jedes Spiel in voller Besetzung antreten könnten, wären wir mit Sicherheit auch mal in der Lage oben mitzuspielen. Das haben Ergebnisse gegen höherklassige Mannschaften oder Teams im oberen Drittel der Kreisliga des Öfteren gezeigt. Die Realität sieht aber aufgrund von Verletzungen und unseres dünnen Kaders leider häufig so aus, dass wir mit Spielern antreten müssen, die vorher schon mindestens eine Halbzeit in der 2. Mannschaft (B-Klasse) absolviert haben. Deshalb ist es für unseren Verein schon ein Riesenerfolg, in der Kreisliga zu spielen und diese so lange wie möglich zu halten.

Liga:

Welches Sportgelände findest du am schönsten? Sorry an die anderen Mannschaften, aber hier muss ich definitiv unser eigenes Sportgelände nennen. Sowohl bei den Plätzen als auch beim restlichen Gelände machen unsere Platzwarte und freiwilligen Helfer einen tollen Job!

Wer war dein unangenehmster Gegenspieler? Christopher Marx. Über längere Zeit ein Mitspieler beim ASV Vach, mit dem ich mich, auch aufgrund unserer Fahrgemeinschaft, sehr gut verstanden habe. Bei den späteren Begegnungen Burggrafenhof gegen Emskirchen hat er mir aber ziemlich schnell deutlich gemacht, dass die Freundschaft für 90 Minuten ruhen wird.

Wer war der fairste Gegenspieler? Da fällt mir niemand Konkretes ein. Für mich ist wichtig, dass man sich nach dem Spiel in die Augen schauen und die Hand geben kann. Spieler beider Mannschaften wollen unbedingt gewinnen und sagen bzw. machen während der 90 Minuten mal etwas Dummes, das nach dem Spiel auch wieder vergessen sein sollte.

Gegen welche Mannschaft spielst du am liebsten? Derbies gegen Langenzenn, Laubendorf oder Wilhermsdorf. Allerdings haben wir in den vergangenen Jahren nicht allzu oft gegeneinander spielen können (lacht).

Wen würdest du am liebsten mal in deinem Team sehen? Jonas Scheuenstuhl und Florian Mahlein vom SV Neuhof a.d. Zenn als gute Fußballer und Kumpels. Auch aus Vacher Tagen würden mir hier einige gute Freunde einfallen, die man mittlerweile leider viel zu selten sieht.

Mehr zum Thema