Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

TSV Wilhermsdorf verlängert mit Trainer Rico Reinhold

Kreisklasse 3

Im Sommer 2021 geht Rico Reinhold mit dem TSV Wilhermsdorf in seine vierte Saison. Die Verantwortlichen um Abteilungsleiter Jörg Zeilinger zeigen sich sehr zufrieden mit dem Engagement und der geleisteten Arbeit des Trainers.

Abteilungsleiter Jörg Zeilinger (li.) hat mit Trainer Rico Röder um ein weiteres Jahr verlängt.

 / © Verein

„Die Corona-Pandemie und die damit verbundene schier endlose Saison zehren natürlich an den Nerven aller und auch der aktuelle Tabellenstand könnte für uns rosiger sein. Dennoch sind wir weiterhin der festen Überzeugung, dass Rico unsere Truppe stetig weiterentwickeln und voranbringen wird. Vor dem ersten Lockdown hatten wir sehr viele Verletzte, was der Kader damals in der Breite nicht abfangen konnte. Danach ging der Trend nach oben, so kam uns die zweite Saisonunterbrechung aus sportlicher Sicht wirklich ungelegen. Die Truppe hat zuletzt voll mitgezogen, die Trainingsbeteiligung war top und die Stimmung gut. Wenn wir die gleiche Leistung auf den Platz bringen, wie nach dem ersten Re-Start, sind wir fest davon überzeugt, die Klasse zu halten“, Jörg so Zeilinger. Dass es zwischen den Verantwortlichen passt und es sich bei der Verlängerung mehr oder weniger um „Formsache“ handelte, belegt die Tatsache, dass die sportlichen Planungen für die Saison 2021/22 zusammen mit Trainer Reinhold bereits in vollem Gange waren, noch bevor die Unterschrift auf dem Vertragspapier gesetzt war.

Ebenfalls hofft man, den seit dieser Saison vakanten Posten des spielenden Co-Trainers zur neuen Saison wieder besetzen zu können. „Hier gab es bereits erste Gespräche und positive Signale. Wir sind optimistisch, dass wir diese Baustelle zur neuen Saison mit unserer Wunschlösung schließen können“, so Zeilinger. Gespräche gab es ebenfalls bereits mit dem ein oder anderen potentiellen Neuzugang. „Primär sind wir vom vorhandenen Kader überzeugt und wollen diesen zusammenhalten, wollen ihn aber auch stetig punktuell verstärken und ein bisschen frisches Blut tut auch uns gut. Natürlich muss das Ganze immer auch charakterlich passen. Diese Komponente spielt bei uns im Verein eine sehr große Rolle. Wir werden nicht auf Teufel komm raus um neue Spieler werben. Wir haben uns seit Jahren ein klares Konzept auf die Fahne geschrieben, von dem wir überzeugt sind und dem werden wir weiterhin folgen“, schildert Zeilinger weiter.

Erfreuliches gibt es zudem auch vom Sportgelände zu vermelden. So wurden die vorhandenen Flutlichtanlagen am B- und C-Platz in der Zwischenzeit auf LED umgestellt. „Die Verantwortlichen im Hauptverein sind nicht untätig und planen aktuell bereits weitere Modernisierungen vor allem am Sportheimgebäude. Wir hoffen, dass wir bald auch sportlich wieder aktiv werden dürfen und auf dem Gelände schnellstmöglich wieder Leben einkehrt", so Zeilinger.

Mehr zum Thema