Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
FC Dombühl
SV Neuhof/Zenn
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Für den SV Neuhof/Zenn gab es in der Partie gegen den FC Dombühl, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Dombühl war von Beginn an die bessere Mannschaft, doch der Gast nutzte seine erste Chance: Vor den Augen der 124 Zuschauer stellte Jonas Scheuenstuhl per Strafstoß das 1:0 für den SV Neuhof/Zenn sicher (23.). Der Tabellenführer war zwar weiterhin aktiver, hatte aber Probleme, sich in Stellung zu bringen. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. In Durchgang zwei bekam auch Dombühl zeitig einen Strafstoß zugesprochen, Alexander Häßlein sicherte dem Gastgeber nach 49 Minuten den Ausgleich durch einen souveränen Schuss in den Winkel. Für das zweite Tor des Teams von Markus Engelhardt war Daniel Schnotz verantwortlich, der in der 58. Minute das 2:1 besorgte. Sehenswert das 3:1: Nach Pass von Daniel Schnotz auf Horn, legte dieser quer, Manuel Huber versenkte die Kugel zum 3:1 für den Ligaprimus (61.) Einen Pfostentreffer von Raddatz später war der Sieg für den Primus eingetütet. Der FC Dombühl ist nach dem Sieg weiter Spitzenreiter, der SV Neuhof/Zenn bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel. Beim SV Neuhof/Zenn ist nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin. Der FC Dombühl tritt am kommenden Sonntag beim TSV 1860 Dinkelsbühl an, der SV Neuhof/Zenn empfängt am selben Tag den FC Sachsen.