Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg
KSD Hajduk
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Im ersten Durchgang war Hajduk klar besser als die Heimelf, die sich bei Keeper Schmidt bedanken konnte, dass es torlos in die Pause ging. Selbst hatte Mögeldorf eine gute Gelegenheit, bei der Rein die Latte traf. Nach Wiederanpfif war es eine offene und sehenswerte Partie beider Seiten. Das 1:0 fiel nach einem Handspiel von Mesek im Strafraum, Ubrig verwandelte den Strafstoß sicher. Fast im Gegenzug gab es nach einem Foulspiel auch für Hajduk Elfmeter, den Jelec zum 1:1 verwertete. Dann drehte der KSD die Partie: Bei einem Ballverlust der SpVgg ging es schnell über links, Aziri setzte den Ball sehenswert zum 1:2 ins lange Eck. Doch Mögeldorf machte Druck: Nach einem Freistoß nahm Rein den Ball direkt, Ubrig hielt seinen Kopf hin und es stand 2:2. Beinahe wäre Ubrig auch noch der dritte Treffer gelungen. Saleem kassierte nach Schiedsrichterbeleidigung noch Rot. Hajduk haderte nach der Partie mit der Leistung des Unparteiischen.