Donnerstag, 24.10.2019

|

zum Thema

Amtsinhaber Schalwig kann sich in Heroldsberg behaupten

Hubert Selzle fehlten am Ende 113 Stimmen - 30.03.2014 21:38 Uhr

Amtsinhaber Johannes Schalwig (re.) bleibt Bürgermeister in Heroldsberg. Er setzte sich gegen den Mitbewerber Hubert Selzle (SPD, li.) durch. © oh


Schalwig, für den am 16. März 44,8 Prozent (2005 Stimmen) Wähler stimmten, musste gegen seinen Herausforderer Hubert Selzle von der SPD noch einmal antreten. Auf Selzle fielen am 16. März 36 Pozent (1588 Stimmen).

Am Ende entschieden bei der Stichwahl 113 Stimmen über Sieg und Niederlage. Johannes Schalwig erhielt 2225 Stimmen (51,3 Prozent), Hubert Selzle 2112 Stimmen (48,7 Prozent).

Am 16. März waren außerdem Udo Stammberger von den Freien Wählern, Hans Ziegler von der Gruppe unabhängiger Bürger und Oliver Rath von der FDP angetreten. Stammberger erzielte 8.4 Prozent (371 Stimmen), Ziegler 8.1 Prozent (366 Stimmen), Rath erhielt 144 Stimmen.

 

hauf

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de