Nachhaltigkeits-Sünde

60 Kilometer mit Privatjet: Kylie Jenner erntet Shitstorm

jmi

Online-Redaktion

21.7.2022, 10:42 Uhr
Nachdem Kylie Jenner für eine Strecke von nur 60 Kilometern ihren Privatjet nutze, erntete sie einige Kritik in den sozialen Medien. 

© Ian West/PA Wire/dpa Nachdem Kylie Jenner für eine Strecke von nur 60 Kilometern ihren Privatjet nutze, erntete sie einige Kritik in den sozialen Medien. 

Unter anderem durch die Reality-Tv-Serie "Keeping Up with the Kardashians" sowie ihrer Marke "Kylie Cosmetics" wurde die 24-jährige Kylie Jenner in den vergangenen Jahren zur Millionärin. Auch wenn die Kosmetik-Produkte ihrer Marke laut douglas.de vegan und tierversuchsfrei hergestellt werden, scheint die Mutter von zwei Kindern nicht viel auf Nachhaltigkeit zu geben.

Vor kurzem nutzte die 24-Jährige für eine Strecke von gerade einmal 60 Kilometern ihren Privatjet. Aufgedeckt hatte diese Umwelt-Sünde der Student Jack Sweeney, der laut bunte.de hinter dem Account "Celebrity Jets" auf Twitter steckt und der die Flugrouten verschiedener Prominenter trackt. Seine Follower konnten den Kurzflug von Kylie Jenner demnach live mitverfolgen.

Gerade weil Jenners Marke mit den Kriterien vegan und tierversuchsfrei als umweltfreundliches Unternehmen ausgibt, sind viele Fans nicht nur enttäuscht, sondern auch sauer auf die 24-Jährige.

Der Flug, der von Camarillo nach Van Nuys in Kalifornien soll laut Celebrity Jet nämlich nur drei Minuten gedauert haben. Unter dem Tracking-Post auf Twitter schreiben User Kommentare wie "Das passiert, wenn Menschen mehr Geld haben, als es ihnen erlaubt sein sollte" und "Die Leute haben es satt, dass Promis uns erzählen, wie wir die Umwelt zerstören, wenn es eigentlich sie sind."