Samstag, 18.01.2020

|

Büttelbronn besiegte Greuther Fürth

Wichtiger 9:7-Erfolg des TTC im Abstiegskampf der Tischtennis-Landesliga Westnordwest - 25.11.2019 08:19 Uhr

Steuerten etliche Punkte zum TTC-Sieg bei: Alfred Fleisch (links) und Stefan Schleußinger waren gemeinsam im Doppel aber auch im Einzel für Büttelbronn erfolgreich. © Foto: Uwe Mühling


Bei dem Doppelspieltag in der Büttelbronner Vereinshalle erwies sich am Nachmittag der TSV Grombühl als zu stark. Alle drei Doppel gingen aus TTC-Sicht verloren. In den Einzeln konnten nur Stefan Brall in vier Sätzen gegen Peter Heil und Stefan Schleußinger in fünf Sätzen gegen Alexander Liedl gewinnen. Endstand folglich ein verdientes 9:2 für den Tabellenzweiten aus Unterfranken.

Im Abendspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth sah es dann anders aus: Nach zwei gewonnen Doppelpartien durch Brall/Herzog und Schleußinger/Fleisch mussten sich Tritz/ Knöpfler unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. Gleich danach baute Mannschaftskapitän Stefan Brall die Führung aber auf 3:1 aus, indem er souverän sein Einzel gewann. Als Andreas Herzog für den TTC einen weiteren Punkt erkämpfte und Stefan Schleußinger seinen Gegner durch eine hervorragende Leistung souverän in drei Sätzen bezwang, führte Büttelbronn bereits mit 5:1.

Materialspezialist Christoph Tritz und Routinier Bernd Knöpfler mussten die folgenden Begegnungen unglücklich abgeben. Dann jedoch zeigte Alfred Fleisch sein ganzes Können und erkämpfte einen Punkt zur zwischenzeitlichen 6:3-Führung für den TTC. Während sowohl Herzog als auch Brall sehr unglücklich ihre zweiten Einzelspiele verloren, beeindruckte Schleußinger mit seinem Offensivspiel und Kampfgeist, indem er einen frühen Rückstand aufholte und seinen Gegner im fünften Satz besiegte.

Bei dem Stand von 7:5 für Büttelbronn konnten weder Tritz noch Knöpfler ihre Spiele für sich entscheiden. So stand es nach langer Führung des TTC plötzlich Unentschieden, sodass Fleisch erneut groß aufspielen musste, um die Büttelbronner wieder in Führung zu bringen und zum Matchwinner zu avancieren. Beim Stand von 8:7 kam es zum Schlussdoppel, das Andreas Herzog und Stefan Brall für sich entschiedden und Büttelbronn damit zum 9:7-Sieger machten.

Obwohl erneut Matthias Huzel und Christoph Werner fehlten und ersetzt werden mussten durchbrach der TTC (jetzt 6:10 Punkte) seine Niederlagenserie mit diesem enorm wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenerhalt. Als nächstes treffen die Büttelbronner am kommenden Samstag, 30. November, um 17 Uhr auswärts bei der SpVgg/DJK Wolframs-Eschenbach erneut auf einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

um/wt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de