Sonntag, 11.04.2021

|

Das Brombachseeschwimmen fällt erneut ins Wasser

Wie schon 2020 haben DJK und DLRG Pleinfeld den Wettbewerb erneut wegen der Corona-Pandemie abgesagt - 08.04.2021 14:08 Uhr

Nach solchen Wettkampf-Fotos sehnen sich viele Sportlerinnen und Sportler förmlich, doch leider handelt es sich nur um ein Archivbild vom Brombachseeschwimmen, das heuer erneut ausfallen muss.

07.04.2021 © Archivfoto: Uwe Mühling


Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sowie der unsicheren Lage in Bezug auf die weitere Entwicklung, haben sich die Verantwortlichen der DJK und der DLRG Pleinfeld zu diesem Schritt entschieden. Das Schwimmen mit Start und Ziel am Ramsberger Strand war für Sonntag, 27. Juni, geplant. Es wäre die 17. Auflage des Wettbewerbes gewesen, der in den Vorjahren stets eine große Teilnehmerresonanz erfuhr.

Wie Hauptorganisator Bernd Kiehnlein von der DJK Pleinfeld erklärte, habe man sich im Organisationsteam die Entscheidung nicht leicht gemacht und auch fachlichen Rat beim Gesundheitsamt eingeholt. Letztlich führten die „gesundheitlichen Bedenken für Helfer, Athleten und Zuschauer“ zur Absage.

„Wir sind natürlich bitter enttäuscht“, sagte Kiehnlein gegenüber dem Weißenburger Tagblatt. Eine Verlegung wurde ebenfalls diskutiert, schied aber letztlich aus, weil im Juli und August zu viel los ist am Brombachsee und weil das Wasser im September schon zu kalt sein könnte. Nach den Absagen für 2020 und 2021 richten sich die Hoffnungen nun auf ein Brombachseeschwimmen im Jahr 2022.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de