Montag, 16.12.2019

|

Deutscher Meistertitel für „Oldie-Team“

Bogenschützen Neumarkt glänzen in Zeven mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen - 04.09.2014 11:35 Uhr

Die frischgebackenen deutschen Mannschaftsmeister im Bogenschießen (von links): Norbert Franz, Stefan Resnik und Georg Girbinger. © Foto: lor


Im Einzel gab es ebenfalls zwei Medaillen: Norbert Franz und Georg Girbinger wurden jeweils Deutscher Vizemeister. Weit fahren mussten die Neumarkter Bogenschützen zu den nationalen Fita-Meisterschaften: Zeven in der Nähe von Bremerhaven war als Austragungsort ausgewählt worden. Fünf Neumarkter traten die Reise an; Wolfram Illner, Patrick Rackl, Oliver Obst und Andrea Lerzer gaben ihr Startrecht zurück.

Für Sara Wexler war es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft in der Damenklasse. Sie zeigte einen couragierten Wettkampf und hielt mit den besten Damen Deutschlands gut mit. 574 Ringe erzielte sie im Qualifikationswettkampf, im Finalschießen begann sie gut, gewann die ersten beiden Sätze gegen ihre Gegnerin aus Württemberg, doch die beiden letzten Punkte zum Sieg waren ihr dann nicht vergönnt.

Sie unterlag in den letzten drei Sätzen jeweils knapp und schied aus. Platz 17 ist jedoch ein großer Erfolg für die junge Sengenthalerin.

Auch Nachwuchstalent Alexander Nißlbeck zeigte in Zeven sein Können. Erstmals startete der Schwarzacher heuer in der Jugendklasse. Nißlbeck begann stark und war stets im vorderen Drittel der Tabelle zu finden. Erst gegen Ende des Wettkampfs drehte die Konkurrenz nochmals auf, Alexander konnte diesem Endspurt nicht ganz folgen. 587 Ringe bescherten ihm Rang 35. Er zeigte damit aus bayerischer Sicht die viertbeste Leistung in der Jugendklasse.

Schon seit vielen Jahren zählen die „Oldies“ der Neumarkter Bogenschützen zu den Erfolgsgaranten. In der Mannschaft standen sie auch schon dreimal auf dem Podest bei der Deutschen Meisterschaft, aber nie ganz oben. Nachdem Wolfram Illner sein Startrecht nicht wahrnahm, war erstmals Stefan Resnik mit im Team.

Gleich von Beginn an konnten sich Georg Girbinger in der Altersklasse und Norbert Franz bei den Senioren vorne im Feld platzieren. Resnik startete gut, lag immer im vorderen Mittelfeld der Altersklasse. Es war Gribingers Tag: Er schoss eine gute Passe nach der anderen, die Konkurrenz konnte hier nicht mithalten.

Nur Adolf Mohr, seit Jahren bester Altersklassen-Schütze Deutschlands, war ein bisschen besser und sicherte sich einen weiteren Titel. Georg Girbinger wurde mit 628 Ringen Deutscher Vizemeister im Einzel. Stefan Resnik konnte seine Platzierung nicht ganz halten und wurde im Einzel 32.

Drei Zehner weniger

Norbert Franz wollte seinen Titel verteidigen. Er lieferte sich einen packenden Zweikampf mit Volker Sieber. 619 Ringe hatten beide am Ende, doch Sieber hatte drei Zehner mehr und gewann somit den Meistertitel in der Seniorenklasse. Im Vorjahr noch umgekehrt – damals Meister im Einzel und Vize in der Mannschaft – präsentierte sich Norbert Franz jedoch zusammen mit seinen Kollegen strahlend mit seinen Medaillen.

lor

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de