22°

Donnerstag, 22.08.2019

|

Ein fränkischer Weltmusiker im Blickpunkt

Filmemacher drehen Kurzfilm über Wolfgang Riedelbauch - 20.10.2011 18:21 Uhr

Wolfgang Riedelbauch vor der Kamera im ehemaligen Musikstall im Riedelbauchschen Wohnhaus, das Teil des DHT ist. Links das Filmteam mit Autorin Monika Zurhake und Kameramann Jochen Vetter. © Banat


Zu sehen sein wird der Kurzfilm voraussichtlich am 27. November um 20.15 Uhr im Fernsehen auf Franken TV. Seit ungefähr einem Jahr arbeiten die Filmemacher der kleinen Produktionsfirma „servizio OM“ an der Sendung über Wolfgang Riedelbauch und begleiten ihn zu seinen Konzerten und Proben. Jochen Vetter, der selbst Musiker war, ist für die Kameraführung in der Produktion zuständig. Monika Zurhake führt die Interviews und schreibt die Redebeiträge.

Auch wenn der Film insgesamt nur knapp 15 Minuten dauern soll, so braucht es doch diese lange Vorlaufzeit, auch weil der Musiker viel unterwegs ist. Wolfgang Riedelbauch in seiner fränkischen Heimat anzutreffen sei wie ein „Sechser im Lotto“, so Monika Zurhake. Wenn er nicht, wie so oft, in der Türkei unterwegs ist, als Dirigent an der Staatsoper von Izmir fungiert oder mit seinem Chor „Franconia Vocalis“ auftritt, gibt Riedelbauch Konzerte, Interviews und organisiert Musiktage, Castings oder probt für seine vielen Auftritte.

 

„Der ausschlaggebende Grund, gerade jetzt einen Film über den Musiker zu machen, war der ,Fränkische Sommer‘“, so Zurhake. Denn dieser gewinne immer mehr an Bedeutung, weiß die Filmemacherin. Der DHT-Gründer wird ihn 2012 zum letzten Mal organisieren.

Zurzeit übt Riedelbauch mit der Pianistin Tugue Özaytekin, die normalerweise an der Staatsoper Izmir unter Vertrag steht, für eine Matinee. Bei allem Erfolg auf fränkischem wie türkischem Boden setzt der Musikmacher auf Qualität, nicht auf Quantität, wie er im Vorwort zum Programmheft des „Fränkischen Sommers“ schreibt: „Ich will, dass der Zuschauer ganz nah, fast greifbar den Künstler erleben kann.“

Die Filmarbeiten neigen sich dem Ende zu. Letzte Aufnahmen entstanden in diesen Tagen bei Riedelbauch zu Hause im alten Bauernhof. Bis zum 1. Advent, dem geplanten Sendetermin, muss der Film ja fertig sein. 

Dania Banat

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de