29°

Montag, 22.07.2019

|

zum Thema

Basis-Tomatenketchup: Das gewisse Etwas

Unser Rezept für ein Basis-Tomatenketchup - 06.06.2019 09:32 Uhr

Wer nicht soviel Zucker im Ketchup haben möchte, macht es selbst. Als Basis dienen reife Tomaten. © Roland Fengler


Zutaten: 1 kg Tomaten, möglichst reif, 5 Zwiebeln, 150 g Tomatenmark, 150 g brauner Zucker, 250 ml weißer Balsamico-Essig, 1 kleine getrocknete Chilischote, 1 EL Salz, 1 Lorbeerblatt, 1 EL Senf, 1 Prise Cayenne-Pfeffer, etwa 100 ml neutrales Pflanzenöl.

Zubereitung: Tomaten vom Strunk befreien, waschen, vierteln. Zwiebeln schälen, würfeln. Chilis entkernen und fein hacken. Öl in großen Topf geben, Zwiebeln kurz anbraten, mit braunem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Achtung, kann schnell anbrennen! Die karamellisierten Zwiebeln mit Essig ablöschen, die Masse sollte jetzt leicht köcheln. Tomatenviertel, Tomatenmark und die fein gehackte Chili dazugeben, gut einrühren und mit Salz würzen.

Jetzt die Masse auf mittlerer Flamme unter gelegentlichem Umrühren etwa 45 Minuten einköcheln lassen. Zwischendurch immer wieder mal probieren und mit Salz oder Zucker nach Belieben nachwürzen. Wem das Ketchup zu dickflüssig ist, der kann etwas Wasser nachgießen und nochmals würzen. Das fertige Ketchup durch ein Sieb pürieren. Noch heiß in zuvor ausgekochte Glasflaschen oder Gläser mit Schraubverschluss füllen und gut verschließen. Schmeckt lecker zu Grillgut, aber auch zu Nudeln und Pommes.

Mehr Informationen in unserer Rubrik Essen und Trinken! 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken