17°

Mittwoch, 21.08.2019

|

zum Thema

Burger ohne Schnickschnack im "Plain Vanilla"

Lokal am Hallplatz hat eröffnet - Selbst die Soßen sind selbstgemacht - 17.07.2019 06:00 Uhr

Wenn es schnell gehen soll, oder einen Freitag Nacht um 1 Uhr der Hunger packt: Im "Plain Vanilla" am Hallplatz kann man sehr gut Burger und Fritten essen. © Stefan Hippel


Dahinter stecken Michael Polleter und Philipp Burchard, Eigentümer des stylischen Hostels "Five Reasons" an der Frauentormauer 52. Weil die Gäste immer wieder fragten, wo man schnell mal einen Burger essen könne, dachten sie sich: "Machen wir einen Laden auf." Denn: "Burger sind international", so Polleter.


Essen fassen! Mit dem Nürnberger Foodtruck-Kalender


"Plain Vanilla" ist übrigens EDV-Sprache und heißt so viel wie "Ohne Schnickschnack". Aber dafür hausgemacht. Auch Ketchup und Mayo oder die BBQ-Soße. Die Buns kommen von "Hildes Backwut", das Fleisch aus der "Metzgerei Dürsch", das Gemüse aus dem Knoblauchsland. Die Zwiebeln werden selbst glaciert, Convenience ist hier nicht angesagt.

Bilderstrecke zum Thema

Endergebnis steht fest: Das sind Nürnbergs beste Burgerläden

Burger gibt es überall und in allen Kreationen, aber wir wollten es ganz genau wissen: Drei Wochen lang durften unsere User für ihren Lieblingsladen in Nürnberg abstimmen. Jetzt herrscht Gewissheit. Kleiner Tipp: Die Burgerfreunde stehen scheinbar auf exotisch.


Die Speisekarte ist klein gehalten, sein "Menü" stellt man sich selbst zusammen. Zum Beispiel mit einem Cheeseburger (5,90 Euro), belegt mit viel Salat, glacierten Zwiebeln, Tomaten, Gurken, einem gut gewürzten Patty und Raclette-Käse. Dazu einen Kichererbsen- oder einen gemischten Salat, wobei es beim Dressing ruhig ein bisschen mehr sein dürfte (2,40 Euro). Die "Fries", also Pommes, (ab 2,90 Euro) sind außen kross und innen schön mehlig und werden aus frischen Kartoffeln geschnitten.

Geschäftsführer Manuel Repkewitz ist gelernter Koch. Merkt man. Auch an den Desserts, wie einer Orangencreme mit Quark und wenig Vanillezucker oder dem Vanille-Cupcake. Kühl und spartanisch hat Designerin Angela Burchard das "Plain Vanilla" eingerichtet mit viel hellem Holz und dem wiederholten Motiv verschlungener Dreiecke. Ein Ort für die Mittagspause und für hungrige Nachtschwärmer.

Mehr Informationen über das "Plain Vanilla" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

  

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken