Saisonkalender April: Bärlauch und Spargel

31.3.2021, 12:27 Uhr
Bärlauch, der Wilde Knoblauch, sprießt derzeit wieder aus heimischen Böden. Wer ihn selbst sammeln möchte, sollte nie mehr als eine Hand davon pflücken, um den Bestand zu erhalten. 

Bärlauch, der Wilde Knoblauch, sprießt derzeit wieder aus heimischen Böden. Wer ihn selbst sammeln möchte, sollte nie mehr als eine Hand davon pflücken, um den Bestand zu erhalten.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Saisonal und regional einzukaufen, wird für immer mehr Menschen wichtig, denn es dient dem Schutz der Umwelt.

Im April ist der erste Blumenkohl zu erwerben, auch Radieschen sowie Spinat sind erhältlich. Ebenso ist zum Teil der erste Spargel des Jahres genießbar.

Im Freiland wachsen bei uns aktuell:

  • Poree (Lauch)
  • Rhabarber
  • Spargel
  • Spinat
  • Zwiebeln (Lauch- und Frühlingszwiebeln

Auf geschützter Anbaufläche oder im unbeheizten Gewächshaus werden derzeit groß:

  • Spargel
  • Chicorée
  • Feldsalat
  • Champignons
  • Blumenkohl
  • Radieschen
  • Lauch/Porree
  • Bärlauch
  • Rhabarber

Lagerware sind:

Pastinaken noch aus dem Lager erhältlich, dann gibt es ihn im regionalen Anbau erst wieder im August. Außerdem aus den hiesigen Lagern erhältlich:

  • Hasel- und Walnüsse
  • Kartoffeln
  • Pastinaken/Wurzelpetersilie
  • Sellerie: Knollensellerie
  • Weißkohl
  • Zwiebeln

Aus dem beheizten Gewächshaus stammen aktuell Tomaten und Gurken.

Keine Kommentare