15°

Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

"Tante Noris" startet am Wöhrder See

Noris-Inklusion bietet Kiosk mit Selbstbedienung ab Karfreitag an - 18.04.2019 13:23 Uhr

Noch hängt das alte "Seehaus"-Transparent vor der Fensterfront des Wastl-Sparkassenhauses am Wöhrder See. Am Karfreitag wird hier erstmals ein Kiosk mit Selbstbedienung der Noris-Inklusion öffnen - als Vorläufer der "Tante Noris am See". © Jo Seuß


Doch das betrifft nur das Innere der Räume im Erdgeschoss des "Sparkassenhauses" des Sebastianspitals: Am Karfreitag wird hier die erste Stufe des neuen Gastro-Konzepts von NürnbergStift und Noris-Inklusion gezündet – in Form eines Kiosks mit Selbstbedienung.

Fest steht laut Christian Schadinger, Geschäftsführer der Noris-Inklusion, dass der Name "Tante Noris am See" heißen wird. Dieser korrespondiert mit dem Café-Laden der Noris-Inklusion, der sich seit November 2018 direkt am Hauptmarkt befindet. Zunächst wird der Kiosk am Wochenende und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein und Snacks, Kaffee, Kuchen und kalte Getränke anbieten. Ab dem 18. Mai sollen die Öffnungszeiten des "Straßenbetriebs" von Dienstag bis Sonntag, jeweils 11 bis 19 Uhr, erweitert werden.

Ende Juni wird, so Schadinger, das neue Bistro im Inneren eröffnet, wo gerade der Umbau der Räumlichkeiten und Toiletten läuft. Als Problem gilt noch der schmale Bereich zwischen "Sparkassengebäude", Boulevardsteg und Wöhrder See, wo viele Radler und Fußgänger unterwegs sind. In Abstimmung mit der Stadtverwaltung will man eine spezielle Lösung in Form einer "Begegnungszone" anlegen, wo an die Rücksichtnahme aller appelliert wird.

Mehr Informationen über "Tante Noris am See" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken