21°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Erst das Grau, dann die Sonne

Am Montag vereinzelt Aufheiterungen - Am Donnerstag wirds warm - 26.02.2012 20:49 Uhr

Sonne und Wolken wechselten sich am Sonntag in Nürnberg ab. © Kerstin Wolters


Feuchtkalte Luft bestimmt laut  Wetterochs aus Herzogenaurach am Sonntag das Wetter. Es ist wechselnd bewölkt bis bedeckt und ab und zu regnet es, wegen der höhenkalten Luft können sich auch einzelne, etwas kräftigere Schauer bilden. Die Temperaturen pendeln sich tagsüber bei etwa 5 Grad ein. In der Nacht zum Montag sinken sie auf etwa -2 Grad. Während es nachts aufklart, zeigt sich der Montag voraussichtlich ebenso trüb und grau wie der Sonntag. Stellenweise fällt leichter Regen.

Bis zum Mittwoch soll es mild bleiben, tagsüber erreichen die Temperaturen 5 bis 9 Grad. Zwischendurch wird sich wohl auch die Sonne zeigen, insbesondere am Montag. Ab Donnerstag meldet der Wetterochs dann wieder Sonnenschein dank eines Hochdruckgebietes, die Temperaturen sollen frühlingshafte 16 Grad erreichen. Da steht dem Eis zwischendurch oder dem Besuch im Straßencafé nichts mehr im Wege.

Der Deutsche Wetterdienst meldet zum Monatsende einen klaren Himmel und immer milderes Klima. Der Frühling meldet sich also allmählich an und verdrängt den letzten Winterfrost. Da bleibt nur zu hoffen, dass der März genauso vielversprechend beginnt.  

tt/krü

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wetter