Sonntag, 08.12.2019

|

Hallenfußball-Highlight in Weißenburg

Zum 14. Mal veranstaltet der TSV 1860 am 14. Dezember den Wüstenrot-Cup, diesmal für die U14 - 30.11.2019 11:12 Uhr

Die Gruppeneinteilung: So sieht die Konstellation beim diesjährigen U14-Wüstenrot-Cup am Samstag, 14. Dezember, in der Weißenburger Landkreishalle aus. © Foto: TSV 1860 Weißenburg


Das stets hochklassig besetzte Nachwuchsturnier geht heuer in seiner 14. Auflage über die Bühne, wird diesmal in der U14-Altersklasse ausgespielt und hat sich inzwischen weit über Bayerns Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Dafür spricht auch das Teilnehmerfeld, zu dem erstmals der Nachwuchs von RB Leipzig zählt. Mit dem FC Augsburg ist ein weiterer Verein vertreten, dessen Profis in der 1. Bundesliga spielen. Traditionell ist der Weißenburger Partnerverein 1. FC Nürnberg dabei und auch der FC Ingolstadt kommt.

Neben Leipzig gastieren mit Dynamo Dresden, dem Halleschen FC und TeBe Berlin drei weitere Mannschaften aus Ostdeutschland. Diese vier Teams werden bereits am Freitag anreisen und dann bei Gastfamilien übernachten. Rund 40 Kinder unterzubringen, wird denn auch für den TSV 1860 eine ziemliche logistische Herausforderung.

Am Samstag, 14. Dezember, geht es bereits um 9.30 Uhr mit den Spielen los: RB Leipzig trifft im Eröffnungsmatch auf Halle. Weitere Teams in der Gruppe A sind Dresden, Augsburg und der Gastgeber TSV 1860, der gegen die starke U14-Konkurrenz mit seiner U15-Bayernliga-Mannschaft antritt. Die Gruppe B bilden Berlin, der TSV Nördlingen, der Club, der FC Ingolstadt und Viktoria Aschaffenburg. Die Halbfinalspiele sind ab 15 Uhr geplant, die Platzierungsspiele ab 16 Uhr und das Finale schließlich um 17 Uhr. Gleich danach folgt die Siegerehrung mit Übergabe des Wüstenrot-Cups.

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de