Montag, 12.04.2021

|

zum Thema

Höchststand von Corona-Erkrankten auf Intensivstationen

"Betriebssituation wie auf dem absoluten Hochpunkt der zweiten Welle" - vor 4 Stunden


+++ Derzeit geben laut Divi weniger als 400 von 1333 Intensivstationen einen regulären Betrieb an. "Das entspricht heute schon wieder der Betriebssituation wie auf dem absoluten Hochpunkt der zweiten Welle - und wir sind noch lange nicht auf dem der dritten angekommen, die für die Intensivstationen noch mindestens zwei Wochen rollen wird", sagt der wissenschaftliche Leiter des Divi-Intensivregisters, Christian Karagiannidis.

+++ In Deutschland haben mehr als 15 Prozent der Menschen eine Erstimpfung erhalten. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) sind 15,2 Prozent mindestens einmal geimpft, das sind 12,7 Millionen Menschen. 5,9 Prozent (4,9 Millionen Menschen) haben schon eine Zweitimpfung erhalten (Datenstand jeweils 10.4., 8 Uhr).

Bilderstrecke zum Thema

Bayern weiter im Lockdown: Diese Regeln gelten ab 12. April

Markus Söder hat nach einer Kabinettssitzung neues Beschlüsse für Bayern bekanntgegeben. Welche Regeln gelten also nun in Bayern und welche nicht? Ein Überblick und ein Ausblick auf die Pläne nach den Osterferien.


+++ In England dürfen von Montag an unter anderem Läden, Friseure und auch die Außengastronomie wieder aufmachen. Auch Fitness-Studios, Schwimmbäder, Büchereien, Zoos und Vergnügungsparks dürfen wieder Besucher empfangen. Es ist der zweite von mehreren Öffnungsschritten, die das Land nach dem Willen von Premierminister Boris Johnson bis zum 21. Juni wieder komplett zur Normalität führen sollen. Die Landesteile Schottland, Wales und Nordirland haben ihre eigenen Regeln. Dort wird noch etwas länger mit den nächsten Öffnungsschritten gewartet. Anders als in Deutschland sind die Fallzahlen im Vereinigten Königreich rückläufig oder stagnierend. Die Sieben-Tage-Inzidenz, das bedeutet die Zahl der Infektionen auf 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche, wurde zuletzt mit 31 angegeben.

+++ Trotz weit höherer Inzidenzzahlen treten am Montag auch in einigen kontinentaleuropäischen Staaten Lockerungen in Kraft. In Tschechien endet der Corona-Notstand nach mehr als sechs Monaten. Damit entfallen das Verbot, den eigenen Wohnbezirk zu verlassen, und die nächtliche Ausgangssperre. Die ersten Schüler kehren in die Schulen zurück. Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und Geschäftsschließungen gelten aber vorerst weiter.

Bilderstrecke zum Thema

Die verschiedenen Corona-Tests im Überblick

Es gibt inzwischen eine Reihe verschiedener Corona-Tests, die sich in einigen Punkten unterscheiden. Wann erhalte ich das Ergebnis? Was wird überhaupt getestet? Welche Probe wird dafür entnommen? Wir geben einen Überblick über die verschiedenen Tests und ihre Durchführung.



Corona in Nürnberg: Das sind die aktuellen Fallzahlen



Immer informiert: Hier können Sie unseren Corona-Newsletter kostenlos abonnieren!

nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de