Montag, 06.04.2020

|

zum Thema

Auch die Mainzelmännchen bleiben vorerst zuhause

Mit den neuen Clips der Trickfiguren reagiert das ZDF auf die Corona-Krise - 26.03.2020 14:29 Uhr

Die neuen Kurzfilme zeigen die Figuren etwa bei der Gartenarbeit begleitet vom Schriftzug "Wir bleiben zu Hause", wie der Sender mitteilte. Aus produktionstechnischen Gründen kommen die ersten neuen Clips mit Anton, Berti, Conni, Det, Edi und Fritzchen zunächst im Werbeblock zwischen der 19-Uhr-Ausgabe der "Heute"-Sendung und dem ZDF-Wetter zum Einsatz. Nach und nach würden weitere Inserts produziert, die auch an anderer Stelle gesendet würden.

Die Mainzelmännchen laufen seit dem 2. April 1963 über den TV-Bildschirm, dem zweiten Sendetag des ZDF. Seit Dezember 2003 sind sie in der aktuellen, vierten Generation zu sehen. "Von Beginn an waren sie immer Zeitzeugen und haben aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen mit aufgenommen", erklärte das ZDF. So warnten die Mainzelmännchen in ihrer Anfangszeit vor der Brandgefahr beim Rauchen in geschlossenen Räumen und vor Unfällen im Haushalt.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung wegen Corona: Leere Straßen in Nürnberg

Sicherlich trug auch das schlechte Wetter am Samstag seinen Teil dazu bei, aber möglicherweise haben die Leute nun auch den Ernst der Lage begriffen: Am ersten Tag der Ausgangsbeschränkungen, die in Bayern wegen der Corona-Krise angeordnet wurden, blieb Nürnberg leer.


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur