Historiendrama über Hollywood

"Babylon": Weitere Zusagen - Star-Ensemble um Brad Pitt wird größer

25.6.2021, 09:42 Uhr
Olivia Wilde ist jetzt auch im Historiendrama

Olivia Wilde ist jetzt auch im Historiendrama "Babylon" dabei. © Richard Shotwell/Invision/dpa

Nun stoßen auch Olivia Wilde (37, "Cowboys & Aliens"), Tobey Maguire (45, "Spider-Man") und Spike Jonze (51, "The Wolf of Wall Street") zu dem Cast, wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Donnerstag berichtete. "So viel Hochachtung für Damien Chazelle und seine wilde Fantasie. Das wird Spaß machen", schrieb Wilde auf Twitter.

"Babylon", nach dem Drehbuch von Chazelle, ist ein Historiendrama über Hollywood in den späten 1920er Jahren. Der Film soll Aufstieg und Fall von fiktiven und historischen Figuren beim Wandel vom Stummfilm zum Tonfilm beleuchten. Die Dreharbeiten sollen in Kürze in Los Angeles beginnen.

In seinem Oscar-Abräumer "La La Land" (2016) hatte Chazelle einen jungen Jazzpianisten (Ryan Gosling) und eine aufstrebende Schauspielerin (Emma Stone) ins heutige Los Angeles versetzt. "Babylon" vom Filmstudio Paramount Pictures soll Weihnachten 2022 in die Kinos kommen.

Keine Kommentare