Mittwoch, 25.11.2020

|

zum Thema

Der Kobold kehrt zurück: Neue Pumuckl-Staffel geplant

Klappt der Streich, spukt der Rotschopf ab 2022 wieder herum - 17.11.2020 14:27 Uhr

Am 17.11.2020 wäre Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut 100 Jahre alt geworden. Nun kehrt der Rotschopf offenbar zurück.

15.11.2020 © Ellis Kaut - Barbara von Johnson/dpa


Kobold Pumuckl soll fast 60 Jahre nach seinem ersten Auftritt in der Hörspielreihe "Meister Eder und sein Pumuckl" bald in neue Abenteuer starten. Geplant sei eine neue gleichnamige TV Serie, wie es anlässlich des Jubiläums der Pumuckl-Schöpferin Ellis Kaut hieß.

"Das größte Geburtstagsgeschenk"

Die Autorin, die im September 2015 starb, wäre morgen 100 Jahre alt geworden. Dass es nun neue Pumuckl-Geschichten geben soll, wäre für ihre Mutter "das größte Geburtstagsgeschenk", sagte Kauts Tochter Ursula Bagnall.

Bilderstrecke zum Thema

"Hurra, hurra": Die besten Gedichte von Pumuckl

Anfang März feiert der Kult-Kobold Pumuckl mit dem roten Schopf sein Fernseh-Comeback im Bayerischen Rundfunk. Nachdem die Serie 2011 von den Bildschirmen verschwand, kommen die Geschichten von Pumuckl und Meister Eder (Gustl Bayrhammer) zurück. Die Geschichten um den Kobold stammen aus der Feder von Ellis Kaut, Hans Clarin lieh dem rothaarigen Wicht seine Stimme, der sich durch seine freche Art in die Herzen vieler Kinder und auch Eltern gereimt hat. Die besten Gedichte, Reime und Sprüche des Kobolds finden Sie hier...


Die neue Serie werde derzeit entwickelt, verriet "Pumuckl-Media"-Geschäftsführerin Cornelia Liebig-Marciniak. Der Plan sei, im nächsten Jahr mit der Produktion von 13 Folgen zu beginnen, die 2022 ausgestrahlt werden soll. Wenn alles nach Plan laufe, solle dann jedes Jahr eine weitere Staffel folgen.

Kaut hatte den rothaarigen Klabautermann geschaffen, 1962 lief die erste Hörspielreihe von "Meister Eder und sein Pumuckl" im Bayerischen Rundfunk.

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur