14°

Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

Kunst-Sensation: Historiker will echten Dürer entdeckt haben

Experten sollen das Gemälde untersuchen - Erste Zweifel aus Nürnberg - 14.10.2016 14:25 Uhr

Das Objekt, um das sich alles dreht: Ist das ein echter Dürer? © Stadt Regensburg


Von Kunsthistorikern hat er das Werk allerdings noch nicht begutachten lassen. Wir haben eine Abbildung des Gemäldes an Dürer-Experten geschickt. Sie kommen in einer ersten Einschätzung zu dem Schluss: Das Bild stammt nicht von Dürer, weil es stilistisch nicht in sein Schaffen passt. "Das ist alles, aber kein Dürer", sagt Thomas Schauerte, Chef des Nürnberger Dürerhauses.

Am Freitag stellte Reiser seinen vermeintlich spektakulären Fund der Presse vor: Auf dem Gemälde sind die Heiligen Drei Könige zu sehen, außerdem Maria mit dem Jesuskind. Im Hintergrund kann man den Sinwellturm der Nürnberger Burg erkennen. 

Und warum soll es sich bei dem Werk nun trotzdem um einen echten Dürer handeln? Archivrecherchen und ein Brief Dürers an Pirckheimer, in dem der Maler schreibt, er habe eine Marienabbildung gemacht wie noch keine zuvor, bringen Rudolf Reiser zu dem Schluss.

Die drei Ringe an der Hand könnten dafür sprechen, dass das Bild von Albrecht Dürer stammt. © Historisches Museum der Stadt Regensburg


Außerdem teilt Dürer seinem Freund mit, er habe sich drei Ringe gekauft – der Mohr auf dem Gemälde trägt ebenfalls drei Ringe. Laut Reiser hat sich der Maler in dem Mohr selbst dargestellt.

Kunsthistoriker könnten mit Untersuchungen des Holzes und der Farbpigmente zur Aufklärung beitragen. Bislang hat Reiser das nicht veranlasst, da es in dieser Branche zu viele Neider gebe. Museumsdirektor Peter Germann-Bauer will solche wissenschaftlichen Untersuchungen an dem Bild nun nachholen. "Das kann aber Monate dauern", sagt er.

Links zum Thema

Jetzt ist die angebliche Dürer-Sensation aber erst einmal vier Wochen lang im Historischem Museum Regensburg ausgestellt.

Bilderstrecke zum Thema

Albrecht Dürer: Nürnbergs berühmtester Künstler

Albrecht Dürer ist Nürnbergs bedeutendster Künstler. Als Grafiker, Maler und Kunsttheoretiker brachte er es im Zeitalter des Humanismus und der Reformation im 15. und 16. Jahrhundert zu europäischem Ruhm. Nürnberg ist stolz auf "seinen Dürer". Deshalb ist er allgegenwärtig in der Stadt. Ein Überblick.


Birgit Ruf E-Mail

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur