Montag, 06.04.2020

|

zum Thema

Stadt Nürnberg startet YouTube-Kanal

Für neues Angebot im Rahmen der Kulturhauptstadtbewerbung 2025 werden ab sofort Beiträge gesucht - 24.03.2020 15:49 Uhr

Unter dem Motto "Past Forward" bewirbt sich Nürnberg als Kulturhauptstadt Europas 2025. © Stadt Nürnberg


Künstler aus der Region sollen filmische Beiträge beisteuern – von Lesungen über Zimmerkonzerte bis zu Atelierführungen. "Ziel ist es, die Arbeit der hiesigen Kunst- und Kulturschaffenden in dieser schwierigen Zeit anzuerkennen und gleichzeitig die Kunst und die Kultur zu den Menschen zu bringen", so Kist. Diverse Partner seien im Boot, darunter die Musikzentrale. 

"Ich freue mich, wenn viele Kulturschaffende ihre Ideen und Ergebnisse mit uns teilen, und bin gespannt, wie sich die Kreativität entfaltet", sagt Oberbürgermeister Ulrich Maly zu dem neuen Angebot. "Wir sind uns bewusst, dass dieser Kanal nicht die vielfältige Kunst- und Kulturlandschaft und ihre wertvollen Begegnungen ersetzen kann. Wir möchten aber einen Beitrag leisten, dass Kunst und Kultur auch weiterhin zu den Menschen gelangen", erklärt Hans-Joachim Wagner, Leiter des Kulturhauptstadt-Bewerbungsbüros.

Künstler können Vorschläge machen, werden diese in den Kanal aufgenommen, gibt es eine "finanzielle Anerkennung", die je nach Aufwand, Länge und der am Beitrag beteiligten Personzahl zwischen 50 und 600 Euro liegt, erklärt Kist.

Vorschläge können ab Mittwoch, 24. März, auf der Seite www.streamforward.n2025.eu hochgeladen werden. Das Angebot findet, wer auf YouTube n2025 eingibt

ruf

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur