Donnerstag, 06.05.2021

|

zum Thema

Star-Regisseur Steven Spielberg verfilmt seine Kindheit

US-Schauspieler Paul Dano ist als Hauptdarsteller mit an Bord - 09.04.2021 10:00 Uhr

Steven Spielberg wurde mit Hollywood-Filmen wie "Der weiße Hai", "E.T. – Der Außerirdische" und "Jurassic Park" berühmt.

08.04.2021 © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa


US-Schauspieler Paul Dano (36, "There Will Be Blood") stoße zu Seth Rogen (38, "Bad Neighbors") und Michelle Williams (40, "Manchester by the Sea"), teilte Spielbergs Produktionsfirma Amblin am Donnerstag auf Twitter mit.

Bilderstrecke zum Thema

Drehort Franken: Diese Filme wurden hier gedreht

Ob die Mittelalterkulisse Bambergs, das Großstadtpanorama Nürnbergs oder die ländliche Idylle Mainfrankens - zahlreiche Filme, zum Teil auch mit Hollywood-Stars wurden in Franken gedreht. Die Bekanntesten stellen wir hier vor.


In dem autobiografisch geprägtem Film soll Dano eine Figur in Anlehnung an Spielbergs Vater Arnold spielen, berichteten die Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter". Williams übernimmt die Mutter-Rolle, Rogen stellt einen Onkel dar. Das Skript für den noch titellosen Film schrieb Spielberg gemeinsam mit Autor Tony Kushner, der auch die Drehbücher für Spielberg-Filme wie "München", "Lincoln" und "West Side Story" lieferte. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen.


Gibt Steven Spielberg die Regie von "Indiana Jones 5" ab?


Spielberg verbrachte in den 50er Jahren Teile seiner Kindheit im US-Staat Arizona. Mit einer Super-8-mm-Filmkamera, ein Geschenk seines Vaters, drehte er schon als Teenager Filme. Spielbergs Vater war im vorigen August mit 103 Jahren gestorben. Er hatte als Elektroingenieur gearbeitet, war zweimal verheiratet und hatte neben Sohn Steven noch drei Töchter. Der vielfach ausgezeichnete Spielberg wurde mit Hollywood-Filmen wie "Der weiße Hai", "E.T. – Der Außerirdische" und "Jurassic Park" berühmt.

Bilderstrecke zum Thema

Tipps der Redaktion: Die April-Highlights bei Netflix und Prime Video

Ein japanisches Roadmovie mit zwei Frauen auf der Flucht erscheint Mitte April auf Netflix. Tierfilmer David Attenborough ist derweil in einem Dreiteiler namens Life in Colour zu sehen. Prime Video schickt die Fußball-Doku Schwarze Adler ins Rennen. Ebenfalls bei Amazon läuft das Schlingensief-Porträt von Bettina Böhler. Etwas für Fantasy-Fans ist dagegen die neue Serie Shadow and Bone. Sie steht ab 23. April bei Netflix zum Abruf bereit.


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur