Samstag, 26.09.2020

|

zum Thema

Bayerischer Bergsteiger in Österreich von Blitz getroffen

an den Fels gekauert und nach dem Ende des Gewitters einen Notruf abgesetzt - 15.08.2020 15:53 Uhr

Der 35-Jährige aus Konstanz und der 36-Jährige aus München erlitten bei dem Unglück am Freitag nach Polizeiangaben einen Schock, blieben aber nach ersten Erkenntnissen körperlich unverletzt. Sie waren am Samstag noch zur Beobachtung in einem Krankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei in Oberösterreich sagte.

Der 35-Jährige wurde nach Angaben der Polizei direkt am Helm getroffen. Er habe gespürt, wie der Blitz durch seinen Oberkörper gezuckt sei, so die Polizei. Die Männer waren mit einem Stahlseil verbunden, und der zweite Mann spürte den Stromschlag über das Seil an der Hand. Die Männer hätten sich an den Fels gekauert und nach dem Ende des Gewitters einen Notruf abgesetzt. Das Gewitter sei bei dem Start ihrer Tour nicht abzusehen gewesen, sagten sie nach Polizeiangaben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama