27°

Montag, 10.08.2020

|

Nach tödlichem Schuss auf Kollegen: Prozess gegen Polizeischüler beginnt

Nur ein Verhandlungstermin für heute angesetzt - 14.07.2020 08:34 Uhr

Der Vorfall ereigenet sich vor über einem Jahr in Würzburg.

© NEWS5 / Merzbach, NEWS5


Nach dem tödlichen Schuss auf einen Polizeischüler in Würzburg beginnt am Dienstag (9 Uhr) der Prozess gegen den Schützen vor dem Amtsgericht Würzburg. Dem 21-Jährigen wird fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Der Polizei-Azubi soll im Februar 2019 in der Unterkunft der Bereitschaftspolizei in Würzburg mit seiner Dienstwaffe versehentlich seinen zwei Jahre älteren Mitschüler getroffen haben. Der junge Polizeibeamte starb kurz danach in einer Klinik.

Die Staatsanwaltschaft geht von einem tragischen Unfall aus. Der damals 19-Jährige habe aus "Nachlässigkeit" seine Waffe nicht ordnungsgemäß entladen. Das Gericht will nun herausfinden, wie die Patrone im Lauf bei der Entladung und Kontrolle der Dienstwaffe nicht bemerkt werden konnte. Es ist der einzige Verhandlungstermin, der für diesen Prozess vorgesehen ist.

Bilderstrecke zum Thema

Polizeischüler stirbt in Würzburg durch Waffe eines Kollegen

Ein Polizei-Azubi hat in Würzburg offenbar versehentlich einen Mit-Auszubildenden erschossen. Der junge Polizeianwärter wurde angeschossen und erlag kurz danach im Krankenhaus seinen Verletzungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama